GALAXIENGESUNDHEITSRAT

STAATENBUND DER KÖNIGREICHE WEDENLAND

Auszug aus Band 6

.......Ich habe viel nachgedacht, Anastasia. Darüber, welch kolossale Veränderungen in unseremLand vor sich gehen könnten. Wenn man den Menschen, die ihre Familienlandsitze schaffen wollen, keine Steine in den Weg legen, sondern

sie unterstützen würde. Aber so eine einfache Frage wie die Zuteilung von Land kann nicht entschieden werden.“

Frohe Botschaft

Diese Frage ist ganz und gar nicht einfach, Wladimir. Zieht sie doch globale Veränderungen auf unserem Planeten und im Universum nach sich. Wenn Millionen glücklicher Familien auf der Erde beginnen, den Planeten bewusst in einen blühenden Garten zu verwandeln, wenn die Harmonie, die auf der Erde herrscht, ihren Einfluss auf andere Planeten und den Raum ausübt.

Im Moment steigt von der Erde qualrnender Gestank in den Kosmos und auf der Erdumlaufbahn gibt es immer mehr Müll und es geht eine boshafte Energie von der Erde aus. Es wird eine

andere Energie ausgehen, wenn die Erdenbürger bewusster leben. Und die Glückseligkeit, die von der Erde ausgeht, wird den anderen Planeten blühende Gärten schenken.“

Das ist grandios! Gab es denn nicht aber schon früher in der Geschichte der Menschheit eine solche Möglichkeit? Denn auch in Russland hatten doch die Gutsbesitzer vor der Revolution ihre Ländereien. Und auch jetzt ist der Grund und Boden in vielen Ländern der Erde in Privateigentum.

Bei uns gibt es auch Farmer. Man verpachtet ihnen für einen

langen Zeitraum Boden. Aber da kommt nichts Gutes dabei heraus. Warum?“

Es gab nicht so eine Bewusstheit, wie sie heute in den menschlichen Seelen und im Verstand als Göttlicher Keim heranwächst. Das, was du als einfache Frage bezeichnest, Wladimir, war in Wirklichkeit in den okkulten Jahrtausenden das größte Geheimnis, das die Priester hüteten. In vielen Religionen zu allen Zeiten wurde über Gott gesprochen, aber in keiner

wurde vom Offensichtlichen erzählt. Indem der Mensch bewusst mit der Natur umgeht, kommuniziert er mit dem Göttlichen Gedanken. Den Raum verstehen, heißt Gott verstehen. Allein der Gedanke, der Traum vom Familienlandsitz, wo alles in Harmonie mit dir ist, ist in seinem Kern Gott näher als die vielen und ausgeklügelten religiösen Rituale der Mensehen.

Die Geheimnisse des Alls werden sich dem Menschen öffnen. Der

Mensch wird plötzlich in sich Fähigkeiten entdecken, die heute noch nicht einmal in den kühnsten Vorstellungen existieren. Und der Mensch wird wahrhaft zum Ebenbild Gottes, jener Mensch, der die Göttliche Welt um sich zu schaffen beginnt.

Denke nach, warum die Weisen das wohl nirgendwo erwähnen. Alles deshalb, weil der Mensch, der sein irdisches Wesen und seine Möglichkeiten erkennt, frei von okkulten Zaubern wird. Die Macht der Priester weicht von ihm. Nichts und niemand wird über den Menschen herrschen können, der um sich einen Raum der Liebe schafft. Und der Schöpfer wird für einen solchen Menschen kein schrecklicher und strenger Richter sein, sondern ein Vater und Freund.

Aus eben diesen Gründen sind in den Jahrhunderten

viele solcher Winkelzüge erfunden worden, um den Menschen

von seiner Hauptbestimmung abzulenken. Land! So eine einfache Frage, sagst du, Wladimir. Überlege doch mal, warum Jahrhunderte vergehen und der Mensch keinen heimatlichen Boden hat. Du hast von Farmern, von Gutsbesitzern gesprochen. Aber diese haben doch auf der heimatlichen Erde andere gezwungen zu arbeiten. Sie haben danach gestrebt, so

viel Gewinn wie möglich aus ihrem Land zu ziehen. Die, die nicht auf ihrem eigenen Land gearbeitet haben, konnten keine Liebe zu ihm empfinden.

Oftmals warfen sie die Samen mit Boshaftigkeit in die Erde und

Böses wuchs heran. Jahrtausende hat man die einfachen Wahrheiten vor den Menschen verborgen. Den heimatlichen Boden dürfen auf gewaltsamem Wege keine fremden Hände und Gedanken berühren. Die Herrschenden haben zu verschiedenen Zeiten den Menschen Landparzellen zur Verfügung gestellt, aber solche, mit denen der Sinn des irdischen Handelns für den Menschen unverständlich blieb.

Gibt man dem Menschen nur wenig Land, zum Beispiel ein Viertel Hektar, kann eine Familie darauf keine Oase erschaffen, die ihr ohne Anstrengungen des Menschen dienen kann. Eine flächenmäßig große Parzelle kann der Mensch selbst nicht mit seinem Gedanken leiten und er zieht Helfer heran, das heißt fremde Gedanken. So wurden die Menschen die ganze Zeit mit List und Tücke von dem Wesentlichen entfernt.“

Und was heißt es, dass keine einzige Religion im Laufe von tausend Jahren die Menschen dazu aufrief, Göttliche Oasen auf der Erde zu schaffen?

Im Gegenteil- ständig riefen sie die Menschen von der Erde irgendwohin!

Das läuft darauf hinaus, dass sie ...“

Wladimir, sag nichts Schlechtes über die Religionen. Dein geistiger Vater, der Mönch Feodorit, führte dich zum heutigen Tag. Und wir beide sind uns einst in vielem auch dank ihm begegnet. Jetzt ist der Tag gekommen, wo die ganze Gemeinde der verschiedenen Bekenntnisse darüber nachdenken muss, wie man die geistigen Führer vor dem Unheil rettet.“

Vor welchem Unheil?“

Vor dem, welches sich im vorigen Jahrhundert ereignete, als die Menschen die Kathedralen zerstörten und die Kirchendiener verschiedenen Glaubens in den Tod schickten.“

Du meinst unter der Sowjetmacht, aber jetzt herrscht doch Demokratie, Glaubensfreiheit, und die Staatsmacht hat eine loyale Haltung allen, oder zumindest den Hauptreligionen gegenüber. Wieso sollten sich plötzlich die Ereignisse vergangener Jahre wiederholen?“

Schau dir die heutigen Ereignisse aufmerksamer an, Wladimir. Du weißt, dass sich viele Länder im Kampf gegen den Terror zusammengeschlossen haben.“

Ja. c

Sie haben andere Länder ausgemacht, die Terrorismus hervorbringen, und sie haben die Namen der Anstifter genannt. Unter anderem haben sie geistige und religiöse Führer beschuldigt. Es wurde angekündigt, dass Sondereinheiten auf sie Jagd machen werden. Aber das ist erst der Anfang.

Es gibt bereits mehrere Berichte an Staatsmänner großer und kleiner Länder, in denen das Wesen der vielen Religionen dargelegt wird. In diesen Berichten ist in vielen Beispielen davon die Rede, dass die Kriege auf der Erde und der Terror durch sie - die Religionen – hervorgebracht wurden. Berichte sind vorbereitet. Die Analytiker haben in ihnen alles genau und überzeugend dargelegt. Im weiteren werden die Fakten vieler Verbrechen allmählich bekannt gemacht, man erinnert die Menschen an die vielen Kreuzzüge, an Intrigen, an Perversion und Habsucht

der okkulten Diener. Wenn in vielen Menschen die Empörung groß genug geworden ist, kann es überall zu Pogromen und Zerstörungen von Kathedralen kommen. Jetzt versuchen die Diener vieler Religionen den religiösen Extremismus aufzuhalten und geben Erklärungen ab, dass die Extremisten zu ihnen keine Beziehung haben, und verurteilen offen den Extremismus. Noch werden ihre Erklärungen wahrgenommen. Genauer gesagt, die Herrscher stellen sich so, als ob sie nicht verstehen und

die Erklärungen stellen sie zufrieden. Indessen wird sich in geheimen Berichten schon vorbehalten: Religionen kodieren die Menschen, egal unter welchem Vorwand. Die Vorwände können wohlgemeint sein und dazu aufrufen, Gutes zu tun. Aber der Glaube an das, was der Mensch nicht sieht und was er ergeben als die Wahrheit vom Prediger hinnimmt, ist immer folgenschwer: Er ermöglicht, den kodierten Gläubigen zu lenken. Der Wille des Predigers kann jedoch aus einem gläubigen Menschen ohne weiteres einen Selbstmordattentäter machen. Zur Bestätigung einer solchen Schlussfolgerung ist in dem geheimen Bericht eine Vielzahl verschiedener Beweise aus der Vergangenheit und der Gegenwart aufgeführt.

Die Herrscher neigen dazu, eine Religion auszuwählen und sie unter ihre völlige Kontrolle zu nehmen und alle anderen als destruktiv zu erklären und zu vernichten. Später, wenn es nicht klappt, alle Völker für eine Religion zu begeistern, dann versuchen sie wenigstens, alle Religionen in ihren Ländern zu vernichten.

Eine solche Entscheidung führt zu einem nicht enden

wollenden Krieg. Der Beginn für einen solchen Krieg ist faktisch schon gelegt, er läuft schon. Er muss gestoppt werden, und das kann nur auf eine Art und Weise geschehen: Den geistigen Führern muss Bewusstheit verliehen werden, nur eine gute Nachricht kann den Frieden auf der ganzen Erde wiederherstellen.

Diejenigen, die die gute Nachricht aufnehmen und sie in den großen und kleinen Kirchen verkünden, werden die Kirchen mit

vielen Menschen füllen. Diejenigen, die sie nicht wahrnehmen, werden sich in den leeren und zerfallenden Kirchen wiederfinden.“

Welche Nachricht meinst du, Anastasia? Erzähle bitte mit einfachen Worten."

Diejenigen, die sich als geistige Lehrer bezeichnen, die über Gott sprechen und in modernen Schulen die Kinder unterrichten, müssen die Schaffung des Raumes der Liebe auf dem eigenen Familienlandsitz von jeder auf der Erde lebenden Familie als gottgefällige Tat anerkennen. Sie müssen es anerkennen und in den Kirchen zusammen mit den Gemeinden Projekte für künftige Siedlungen schaffen. Sie müssen mit den Menschen zusammen versuchen, das Urwissen zurückzuholen. Sie müssen träumen und diskutieren und das Projekt im Detail vervollkommnen. Der Prozess

des Erschaffens des Traums dauert nicht nur ein Jahr. Dann, wenn

sich alles auf der Erde zu verkörpern beginnt, werden die Menschen in Harmonie, im reellen und im Göttlichen Raum leben.“

Anastasia, jetzt habe ich verstanden. Du möchtest, dass man in allen Kirchen und möglichst noch in verschiedenen religiösen Richtungen und an den Schulen und den höheren Bildungseinrichtungen beginnt, die Natur zu studieren. Dass man sich die Wissenschaft von der Schaffung des Familienlandsitzes als ein besonderes Projekt aneignet. Nehmen wir an, dass

dadurch tatsächlich verschiedene religiöse Konfessionen, nicht mit Worten, sondern mit Taten zusammengebracht werden können.

Nehmen wir an, dass das die Menschen tatsächlich aus dem hYPnotischen Schlaf wecken kann, dass der Terrorismus aufhört, dass es keine Drogensucht und die vielen anderen negativen Prozesse in der Gesellschaft gibt.

Nehmen wir das mal an. Aber Wie kannst du alle Patriarchen davon überzeugen, alle Kirchendiener und dann noch von verschiedenen geistigen Konfessionen? Wie wirst du alle weltlichen Bildungseinrichtungen davon überzeugen? Du kannst viel, Anastasia, aber das, worüber du jetzt sprichst, ist absolut unrealistisch.“

Es ist realistisch. Einen anderen Weg haben sie nicht mehr.“

Das denkst du. Und nur du. Das sind nur deine einfachen Worte.“

Aber derjenige, der es mir ermöglicht, solche, wie du sagst, Wladimir, einfachen Worte auszusprechen, verfügt über eine uniibertreffliche Kraft.

Erinnere dich, vor über sieben Jahren, als du noch Unternehmer warst, habe ich mit einer Rute am See in der Taiga Buchstaben in den Sand gemalt.“

Ja, ich erinnere mich, na und?“

Und du hast begonnen, Bücher zu schreiben, und viele Menschen lesen sie bereits. Was denkst du, wessen Verdienst das ist? Des Sandes am See in der Taiga oder der Rute, mit der ich geschrieben habe oder der Worte, die ich gesagt habe, oder hat deine Hand allein alle Bücher geschaffen?

Dann sprudelte die Poesie in den Herzen der Menschen als eine heilige Quelle hervor. Wer war der wichtigste Schöpfer für das alles?“

Ich weiß es nicht, vielleicht haben alle Faktoren irgendwie eine Rolle gespielt.“ „Glaub mir, Wladimir, bitte, und begreife. Hinter allem, was geschaffen wurde, stand Seine Energie.

Sie hat die Herzen der Menschen begeistert.

Sie wird auch weiterhin begeistern.“

Möglich, aber irgendwie ist es schwer zu glauben, dass die Kirchendiener so zu handeln beginnen, wie du es sagst.“

Du musst daran glauben und in dir eine wohltuende Situation modellieren, dann wird sie sich auch verkörpern. Zumal es dir ja jetzt nicht schwer fällt, das zu tun. Erinnere dich, als der orthodoxe Priester aus der Dorfkirche zu dir kam, um deinen geschwächten Geist zu unterstützen.

Ein anderer Geistlicher kaufte deine Bücher für Geld und trug sie selbst in den Gefängnissen aus. Auch dein Vater Feodorit hat dir vieles erzählt

Erinnerst du dich?“

Ja.“

Du musst auch begreifen, das die Kirchendiener in ihrer Weltanschauung nicht alle gleich sind. Es gibt solche, die eine gute Botschaft weitertragen werden.“

Ja, die wird es geben. Aber es wird auch andere geben, die gegenwirken werden. Und der Oberpriester, von dem du erzählt hast, dessen okkulte Helfer werden sich auch einige Intrigen ausdenken.“

Das werden sie, natürlich, aber alle Versuche der dunklen Kräfte werden vergebens sein. Der Prozess, der begonnen hat, ist nicht mehr umzukehren.

Die Menschen werden das irdische Paradies erfahren. Ich spreche

einfache Worte, sagst du. Schau, ich spreche jetzt drei einfache Worte aus - und ein Teil der Dunkelheit wird erleuchtet. Die Verbliebenen sollen ruhig zittern, ihre Namen bleiben verdeckt, sie verlieren die Möglichkeit ihrer Inkarnation in die Wirklichkeit. Die Worte sind ganz einfach:

BUCH DER AHNEN“

Das vollständige Buch gibt es hier

www.Zedernwelt.de

Seitenaufrufe: 43

Hierauf antworten

Neueste Aktivitäten


Könige
Viktor der Lusitaner hat geantwortet auf die Diskussion Die wahre Geschichte der Menschheit von Galaxiengesundheitsrat in der Gruppe Wedrussische - Ahnen-Stämme
Jun 5
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Jun 4
Wendland, Jens-Herribert-Herbert hat geantwortet auf die Diskussion SICHERUNGSABKOMMEN Thomas Patock von Galaxiengesundheitsrat in der Gruppe Patentamt Wedenland PAWL
Jun 4
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mai 26
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Mai 23
2 von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussionen wurden vorgestellt
Mai 22
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mai 22
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Institut für Natur – Philosophie
Mai 16
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mai 16
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Institut der Volksmedizin / Heilungserfahrung
Mai 15
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mai 14
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mai 11

Blog-Beiträge

Q in der FAZ

Gepostet von Franz-Harro Horn am 9. August 2018 um 11:52am — 1 Kommentar

vorstellung

Gepostet von jörg holstein am 17. Februar 2018 um 5:37pm — 2 Kommentare

WIRTSCHAFTSFASCHISMUS

Gepostet von Galaxiengesundheitsrat am 3. August 2017 um 6:24pm

Liebe Freunde,

Gepostet von TurnusGleicHolger Hirt am 14. Mai 2017 um 8:15pm

Norwegen gegen Regenwaldabholzung

Gepostet von Stefan von Stade am 20. Februar 2017 um 9:30pm

Info

Gepostet von Karl Langauf am 3. Dezember 2015 um 3:32pm — 1 Kommentar

Hochzeitsvorbereitung!?

Gepostet von Susanne Shiriai Runge am 18. Februar 2015 um 9:03am

Der alles in sich vereinigt!!!

Gepostet von Marcel Schröder am 27. Mai 2014 um 8:10am

© 2019   Erstellt von Galaxiengesundheitsrat.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Privacy Policy  |  Nutzungsbedingungen