EXIT ante Portas: Die Lügengebäude des Imperiums zerfallen

Neue Forschungswelten_Ulfkotte_Gekaufte_Journalisten

Der unsererseits erwartete EXIT des (noch) herrschenden Imperiums dreht noch eine Warteschleife. Dennoch ist er in vollem Gange. Wir müssen uns nur eingestehen, dass ein Jahrtausendereignis nicht deterministisch wie ein Uhrwerk abläuft. Im sich ständig verändernden Spiel der Kräfte brauchen Entwicklungen ihre Zeit, um das erforderliche Momentum des großen Wandels zu generieren. Dessen Sinn werden wir vielleicht später erkennen. Wir sehen immer nur kleine Ausschnitte eines großen und sehr komplexen Gesamtbildes.

Werfen wir anlässlich des Jahreswechsels ein paar Lichtspots auf aktuelle Ereignisse, um den Stand der Dinge zu ergründen.

Realität und Scheinrealität

Wir wissen, dass selbst die Wahrnehmung des Faktischen extrem unterschiedlich sein kann. Der konditionierte Verstand ist ein heimtückischer Wahrnehmungsfilter für die Schaffung von Scheinrealitäten. Festgefahrene Glaubenskonzepte sind dabei die hartnäckigsten Widersacher beim Erkennen auch offensichtlicher Realitäten und „Wahrheiten“. Wobei Wahrheit in der Zeit- und Raumdimension auch immer nur relativ sein kann. Aber das wäre ein eigenes Thema.

Symptomatisches Beispiel:
Die Delegierten des CDU-Parteitages begrüßten Merkel mit tosendem Applaus. Das war sicherlich auch ein für die Medien inszeniertes Spektakel. Aber einer Volksverräterin und Mitglied einer kriminellen Vereinigung (Begründung nachstehend) in dieser Weise demonstrativ Beifall zu klatschen, kann nur als ein Akt notorischer Speichellecker in einer sektiererischen Vereinigung verstanden werden. Das wäre ja an sich noch gar nicht so tragisch. Jeder darf in seiner Scheinwelt träumen. Tragisch ist, dass diese rückgratlosen Funktionäre größtenteils auch noch als sog. „Volksvertreter“ Verantwortung tragen für die Geschicke unseres Landes.

Ist der ehemalige Schlachtruf der Grün-Alternativen Liste (GAL) „Deutschland verrecke“ die neue interne Leitkultur der Merkelschen CDU? Deren derzeitige Politik lässt dies vermuten.

Was noch tragischer ist: In Diktaturen ist sich jeder bewusst, dass öffentliche politische Veranstaltungen Theaterstücke und ihre Funktionäre willige Marionetten sind. Im vorgenannten Beispiel wird jedoch der Selbstbetrugs-Wahnsinn als solcher sowohl von den Akteuren als auch vom Publikum (zumindest größtenteils) nicht wahrgenommen, weil dieser – gemäß dem bekannten Brecht-Zitat – unsichtbar wird, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat. Diktatur mit demokratischer Tarnkappe.

Zwar sorgen schockierende Ereignisse und Enthüllungen zunehmend für einen Erkenntnis- und Ernüchterungsprozess, aber immer noch zu viele scheinen unheilbar eingeschränkt in ihrer Denk- und Wahrnehmungsfähigkeit zu sein. Diese Krankheit verbreitet sich viral und wird täglich über die Massenmedien im Verbund mit dem herrschenden politischen System verbreitet. Das absurde dabei: Die von dem Virus befallenen Kranken bezeichnen die noch nicht oder wenig Infizierten als krank. Sie werden wie Aussätzige behandelt, diffamiert, ausgegrenzt, gemoppt, erpresst, existenzell vernichtet und – wenn sie gefährlich werden – heimtückisch „verunfallt“ oder auch ermordet.

Diese Mechanismen funktionieren seit Jahrtausenden, immer in etwas anderer Erscheinungsform. Wichtigste Elemente hierbei sind immer die Angst und die Erpressung durch Abängigkeiten. Es sind die Instrumente einer machtbesessenen teuflischen Elite, welche in geheimen Zirkeln und hinter scheinheiligen Masken ihre Netzwerke flechten. Vor 2000 Jahren wurde damit der größte Weisheitslehrer aller Zeiten ans Kreuz genagelt. Heute würde er – auch von den Kirchen – massiv diffamiert und vielleicht eines „unerklärlichen“ Todes sterben. Die Resistenz unserer Spezies gegen Erkenntnis ist schon enorm.

Heutzutage funktioniert die Psychologie der Massen etwas raffinierter als früher, aber die Grundprinzipien der Macht und der Manipulation sind die gleichen. Selbst hochintelligente Menschen verfallen ihr massenweise. Es zeigt, dass Wahrheitsfindung nicht unbedingt etwas mit Intelligenz sondern viel mehr mit Mut, DeMut und Geisteshaltung zu tun hat. Es erfordert Mut, die angenehmen Lügen des Mainstreams zu hinterfragen. Es erfordert Mut, die wohlige Geborgenheit der Schafherde zu verlassen und demzufolge von den im Geist eingeschränkten als Sonderling und Nestbeschmutzer ausgegrenzt zu werden.

Das geschieht nicht per sachlicher Auseinandersetzung sondern per Denkschablonen. Viele der als „Ausländerfeind“, „Verschwörungstheoretiker“, „Rechtspopulisten“ oder „Rassisten“ Diffamierten werden am Ende die eigentlichen Helden sein. Sie sind es, die den Lügnern, Verführern und scheinheiligen Gutmenschen Paroli bieten und versuchen, der Selbstvernichtung Einhalt gebieten.

Die Konfrontation zwischen Lüge und Erkenntnis

Dieses Thema ist existenziell. Es geht uns alle an. Die spätere Entschuldigung, davon nichts gewusst zu haben, gilt im Informationszeitalter schon lange nicht mehr. Wer den so schmackhaft gemachten Scheinrealitäten glaubt und diesen folgt, ist schlichtweg auf dem „Highway to Hell“. Wer diesen auch noch fördert ist im Dienst des Höllenfürsten – bewusst oder unbewusst. Noch nie zeigte der Antichrist seine Fratze so deutlich wie heute und noch nie war es so leicht, diese zu erkennen.

Demzufolge leben wir in einer Zeit der existenziell entscheidenden Konfrontation zwischen Lüge und Erkenntnis. Es ist ein historischer Kulminationspunkt mit Endzeitcharakter.

Auf der einen Seite sehen wir die extreme Entfremdung von der Wahrheit des Seins mit seinen Folgen des Absturzes in die Dekadenz und Selbstzerstörung. Auf der anderen Seite gibt es aber auch – äußerlich etwas leiser und unscheinbarer – eine immer stärker werdende Wahrheitsbewegung, ein „Erwachen der Macht“ unserer Selbstbestimmung. Ein Zeichen des letzteren ist der stetig wachsende Erfolg der alternativen Nachrichtenmedien zu Lasten der etablierten Propagandisten des Imperiums. Es tobt ein schicksalhafter Informationskrieg um die Vorherrschaft im Bewusstsein.

Es ist unsere historische (Überlebens-)Aufgabe und Verantwortung, in unserem Denken die Muster der dunklen Matrix zu erkennen und den Mut zu haben, sich davon zu befreien. Gemäß dem legendären Matrix-Film die rote Pille zu schlucken, wonach das Erkennen der Realität und der Wahrheit wichtiger sind als Wunschdenken und Selbstbetrug. Sich den lebenslangen Selbstbetrug einzugestehen, kann schmerzlich sein, ist aber am Ende sehr befreiend.

Selbst für aufgeklärte Bürger ist es immer wieder hilfreich, sich der permanenten Berieselung mit Halbwahrheiten und Lügen bewusst zu werden. Denn die tägliche Gewöhnung an den Wahnsinn macht stumpfsinnig.

Das ganze Spektrum der Lügen aufzulisten, würde Bücher füllen. Es reicht, ein paar exemplarische aktuelle Beispiele unter die Lupe zu nehmen, um z.B. die ätzenden Scheinrealitäten und Lügen auf der politischen Ebene zu erkennen:

weiter in den Kommentaren

Seitenaufrufe: 114

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Lügenbeispiel 1:
Irreale Sanktionen gegen Russland zwecks Selbstzerstörung

Seit zwei Jahren verhängt die EU Sanktionen gegen Russland. Warum weiß eigentlich keiner mehr so genau. Anlass war der Ukraine-Konflikt, den das US-gesteuerte Machtkartell durch einen Putsch per Geheimdienste und US-NGO’s selbst inszeniert hat. Russland bestrafen für ein selbst inszeniertes Problem? Wie krank ist das denn?

Der Hauptzweck des Ukraine-Konfliktes, der künstlichen Russland-Feindschaft und der Sanktionen ist, den natürlichen Schulterschluss Europas mit Russland zu verhindern. Die Sanktionen schaden in erster Linie Deutschland und helfen Russland sogar noch, seine Unabhängigkeit zu stärken. Fazit: Die Sanktionen sind reine Selbstzerstörung im Dienste der US-Besatzer. Mittlerweile wird die Ukraine von mafiösen und kriminellen Strukturen regiert, die immer noch auf höchster politischer Ebene auch von Merkel hofiert werden. Zudem ist das Land mittlerweile bankrott und es herrscht unsägliches Leid in der Bevölkerung. Im Donbass ist es bereits eine humanitäre Katastrophe, die nur durch die Hilfslieferungen aus Russland etwas abgemindert wird.

Lügenbeispiel 2:
Allianz mit Terror-Schutzmächten

Aufgeklärten Menschen ist schon seit langem klar, dass die IS-Terrormilizen und alle ihre Vorgänger und Ableger stellvertretende Machtinstrumente des USraelischen Imperiums sind, wozu auch Saudi-Arabien, Israel und jetzt ganz offensichtlich auch die Türkei gehört.

Jetzt ist bewiesen, dass der NATO-Staat Türkei illegalen Ölhandel mit dem IS betreibt und damit den IS-Terror finanziert. Und davon soll jahrelang der US- und Israel-Geheimdienst nichts gewusst haben? Wer glaubt denn sowas? Jetzt wurde auch bekannt, dass die Türkei nach Aussage von zwei türkischen Abgeordneten (die jetzt des Landesverrats angeklagt werden) in 2013 das Sarin-Gas für eine False-Flag-Attacke in Syrien lieferte. Diesen Anschlag, der 1400 Zivilisten das Leben kostete, hatte man Assad in die Schuhe geschoben, um einen vereinten Krieg gegen Syrien anzuzetteln, welcher durch das diplomatische Geschick Russlands verhindert werden konnte. – Also war die bisherige, von den USA geführte „Anti-Terror-Allianz“ nur ein Scheingefecht, um letztlich den IS-Terror zu schützen.

Indirekt gehört somit auch unsere Bundesregierung zur Schutzmacht des IS-Terrors, den sie jetzt so scheinheilig bekämpfen wollen. Aktuell wird der IS-Terror über die Merkelsche „Willkommenskultur“ bewusst nach Deutschland und Europa importiert.

Wie wirksamer Anti-Terror-Kampf geht, wird seit Oktober in Syrien von Russland bewiesen. Eine schallende Ohrfeige für die Schutzmächte des IS-Terrors!

Hier manifestiert sich bereits für alle sichtbar der historische Wandel des weltpolitischen Machtgefüges. Bislang konnte keine Macht der Welt dem USraelischen Staatsterrismus Einhalt gebieten, weil keine Macht der Welt bereit und in der Lage war, der US-Kriegsmafia Paroli zu bieten. Das hat sich jetzt mit Russlands neuer Stärke und seinem Einsatz in Syrien geändert.

Jetzt ist auch bekannt, dass Russland militärisch eine Supermacht ist, dessen Waffentechnologie der des Westens teilweise weit überlegen ist, wie es in diesem Bericht vom Kollegen Nick zusammengefasst ist. Lesenswert! Allein diese Tatsache zeigt: EXIT ante Portas für die Staatsterroristen und ihrer Verbündeten im Kanzleramt.

Lügenbeispiel 3:
Die Flüchtlingsinvasion: Der „intelligenteste Vernichtungskrieg aller Zeiten“

Um vorneweg Missverständnisse zu vermeiden: Hilfsbedürftigen Flüchtlingen soll geholfen werden. Das soll hier nicht in Frage gestellt werden. Es sind größtenteils auch Opfer, die instrumentalisiert werden.

Was aber hierzulande und in ganz Europa bezüglich Flüchtlinge – und ganz massiv seit Anfang 2015 – abgeht, ist in Wirklichkeit ein Vernichtungskrieg mittels Flüchtlingsinvasion. Wer glaubt, dass eine Verzehnfachung der Asylanten innerhalb eines Jahres plötzlich wie ein Naturereignis einfach so über uns hereinbricht, dem ist in seiner Gutgläubigkeit nicht mehr zu helfen.

All die hilfsbereiten aber naiven Gutmenschen sind somit letztlich dumme Helfer ihrer eigenen Vernichtung. Es gibt mittlerweile viele Beweise dafür, dass die Flüchtlingsinvasion und die dazugehörige „Willkommenskultur“ inszeniert ist, um dieses Land und Europa zu destabilisieren, die bestehende Kultur und die ethnische Homogenität zu zerstören und den menschenfeindlichen Islam mitsamt gewaltbereiter Islamisten und IS-Terroristen hier einzuschleusen.

Diese Aussagen brauchen wir nicht mehr begründen, denn die Beweise dafür sind offenkundig. Zu denken geben sollte allein schon die Tatsache, dass in den Systemmedien und seitens der Politikdarsteller peinlich darauf geachtet wird, politisch korrekt nicht über die Ursachen zu sprechen sondern nur über das „Flüchtlingsproblem“ und über die politisch korrekte „Willkommenskultur“ mit Druck auf die Tränendrüse.

Oberste Erfüllungsgehilfin dieser zerstörerischen Invasion ist auch hier Bundeskanzlerin Merkel. Es gibt einen EU-Staatsmann, der diesen Wahnsinn im Interesse seines Landes nicht mitmacht und deswegen entsprechend angefeindet wird:
Der ungarische Staatspräsident Viktor Orbán. Er spricht ebenfalls von einer „Invasion“ und einem „Schlachtfeld“ und davon, dass wir bisher nur die Spitze des Eisberges gesehen haben. Zitat:

Die Völkerwanderung gefährdet die Sicherheit des europäischen Menschen, da sie eine exponentiell zunehmende Terrorgefahr bedeutet. Und schon allein ein Terrorist ist zu viel. Zu Tausenden, Zehn- und Hunderttausenden kommen auf dem Gebiet Europas Menschen an, über die wir nichts wissen. Woher sie in Wirklichkeit kommen, wer sie sind, was sie wollen, ob sie eine Ausbildung erhalten haben, ob sie über Waffen verfügen, ob sie Mitglied in irgendeiner Organisation sind? . . .

Wie konnte dies passieren? Es ist deutlich sichtbar, dass das, was geschieht, kein Zufall, kein Unfall, keine Verkettung unbeabsichtigter Folgen ist, sondern ein geplanter und gesteuerter Prozess. Eine bizarre große Koalition ist entstanden: Die Koalition der Menschenschlepper, der Menschenrechtsaktivisten und der Brüsseler Bürokraten. Diese Koalition arbeitet nicht daran, die Völkerwanderung zu beenden, ganz im Gegenteil: Sie arbeitet daran, damit sie die Migranten sicher, schnell und legal hierher transportieren und unter uns ansiedeln kann. Es ist ein zweifelhafter Ruhm, dass unter jenen, die dies ersonnen haben und die die Fäden ziehen, offen, zugegebenermaßen und als Programmgeber auch unser Land durch einen ihrer berühmten und berüchtigten Söhne [Anm.d.Red.: gemeint ist George Soros] vertreten ist.

Hier weitere sehr lesenswerte Auszüge aus seiner Rede am 13.12.15 auf dem Kongress des Ungarische....

Warum hört man solche Aussagen nicht von einem Staatsvertreter unseres Landes? Oder in den Systemmedien? Die Antwort darauf ist nicht schwer zu finden. Hierzulande herrscht eine Meinungsdiktatur der Verleugnung. Polizei und Hilfskräfte erhalten Maulkörbe, um über die Realität z.B. in den Flüchtlingsheimen zu schweigen. Es ist eine Zeitbombe, die explodieren wird. Die Frage ist nur, wann. Die Lunte brennt.

Guten Tag liebe Leute, 

es ist mir ein Bedürfnis etwas von meinen Erkenntnissen Kunde zu geben. Zuerst mal gib es zwei Prinzipien, mehr nicht. Und zwar Schatten und Licht. Innerhalb dieser zwei Prinzipien gibt es die Millionen Abstufungen von weiß bis schwarz = vom Licht zum Schatten.

Seit 6000 Jahren wird hier eine neue Welt installiert. Verglaste Felsen rund um den Globus. Die Tora ist jetzt ca. 5780 Jahre. In der Bibel soll irgendwo auch etwas von 6000 Jahren als der Beginn der Erschaffung der Welt, stehen.  Also 4000 vor Christi. Diese gemachte Welt ist tatsächlich jetzt ca. 6000 Jahre jung. Wir leben in der 5 ten Zeitrechnung. Mutter Erde scheint ca. 4,5 Milliarden Jahre alt/Jung zu sein. Vier Zeitalter waren vor dem Jetzigen. Hochkulturen usw.

Nun sind wir im Jahr 2018 und alle regen sich über einen Mückenwimpernschlag in der Zeitrechnung auf. Der Schatten der seit 6000 Jahren Mutter Erde mit seiner Welt überzogen hat, ist am Ende.

Nur so lange die Bioroboter des öffentlichen Dienstes diese Schattenwelt stützen, nur so lange hat diese üble Schattengeschichte noch Bestand.

Wendet sich der Selbsterkennende ab, zerfällt der Schatten zu Staub. Der Schatten ist ein hyperintelligenter Täter, nicht in der Lage selbst etwas hervorzubringen, doch clever genug die Bewusstseine der Schöpfer/menschen für seine Ziele umzuleiten. Ob in der Esotherik oder Spriritualität oder der Aufklärungsszene oder bei den Hörigen aller Ebenen, der Schatten gibt diesen Wesen seine Infiltration ein.

Ich kenne nicht EINEN der tatsächlich selber denken kann. Irgendwo ist Jeder am Schatten angekoppelt.

Beispiel, so sage ich; Autos sind schrott, weg damit, braucht kein m e n s c h . Peng alle sagen mir dann wie willst du dieses oder jenes bewegen usw. = Ergebnis, alle sind in den derzeitigen Vorstellungen geistig vollkommen gefangen, freies Denken gleich null. Keine Philosophen mehr da, die ihr Leben mal philosophisch betrachten. = geistig verseucht.

Um aus dieser wahnsinnigen gemachten Welt herauszukommen gibt natürlich Mittel und Wege.

Zurück in die Schöpfung.

Wer sich der Schöpfung zuwendet und die gemachte Welt weniger beachtet, "so gut wie es halt geht"  wird merken was plötzlich mit ihm selbst geschieht. Sämtliche Weltgeschehen verlieren an Bedeutung, weils eh restlos alles Humbug ist. Bewahrt eure Aufmerksamkeit auf das was der noch essende Mensch braucht. Den GARTEN. Alles andere ist Bedeutungslos. Zwänge die man nicht ertragen kann werden erfüllt. Wer sich jedoch stabilisiert hat verweigert bis zu dem Punkt wo er nicht mehr kann.. Diese Impulse multiplizieren sich und werden somit immer stärker. Bei der nächsten Wahnsinnsatacke der Schattendiener dieses Schattensystems wird man einfach ein wenig stabiler und hält dem Schatten einen Hauch mehr stand.

Das ganze mal 60. Millionen Rest-Deutsche bringt den Schatten an den Rand seiner eigenen Verzweiflung. Wer im Licht ist bekommt immer weniger Gegner. Der Schatten frisst sich dann Gegenseitig selbst auf.

Schon so einige Male beobachtet = siehe derzeit die Idiotien Parteien.

Der Lichtmensch der sich dem Lichten zugewendet hat beobachtet und sieht das der Schatten "kriegen" will und ohne Gegner frisst er sich selber auf.

So denke ich das diese kleinen Anstöße etwas in Gang bringen. Wer den Schatten bekämpft , wird zum Diener des Schattens. Abwenden so gut wie es jeder für sich kann. In keine bereitgestellten Mausefallen tappen sondern erwachen zum SELBST mit so wenig EGO wie nötig.

Ich wünsche allen viel Freude bei euren nächsten Experimenten dem Schatten einen Stinkefinger zu zeigen.

Betrachtet es als Hobby diesem Dämon in seine Schranken zu weisen. 

Lasset ab, wendet euch dem Lichten zu, und nur auf eure Ausrichtung kommts drauf an.

einen lieben Gruß j u e r g e n  vom Nordrhein

lieber jürgen,

super beitrag! kennst du die bücher über Anastasia von wladimir megré? das hat in russland eine regelrechte bewegung ausgelöst, nur geht es da um weit mehr als einen garten! die reihe ist auch unter dem namen "die klingenden zedern russlands" bekannt.

hans jürgen k n a u p sagt:

Guten Tag liebe Leute, 

es ist mir ein Bedürfnis etwas von meinen Erkenntnissen Kunde zu geben. Zuerst mal gib es zwei Prinzipien, mehr nicht. Und zwar Schatten und Licht. Innerhalb dieser zwei Prinzipien gibt es die Millionen Abstufungen von weiß bis schwarz = vom Licht zum Schatten.

Seit 6000 Jahren wird hier eine neue Welt installiert. Verglaste Felsen rund um den Globus. Die Tora ist jetzt ca. 5780 Jahre. In der Bibel soll irgendwo auch etwas von 6000 Jahren als der Beginn der Erschaffung der Welt, stehen.  Also 4000 vor Christi. Diese gemachte Welt ist tatsächlich jetzt ca. 6000 Jahre jung. Wir leben in der 5 ten Zeitrechnung. Mutter Erde scheint ca. 4,5 Milliarden Jahre alt/Jung zu sein. Vier Zeitalter waren vor dem Jetzigen. Hochkulturen usw.

Nun sind wir im Jahr 2018 und alle regen sich über einen Mückenwimpernschlag in der Zeitrechnung auf. Der Schatten der seit 6000 Jahren Mutter Erde mit seiner Welt überzogen hat, ist am Ende.

Nur so lange die Bioroboter des öffentlichen Dienstes diese Schattenwelt stützen, nur so lange hat diese üble Schattengeschichte noch Bestand.

Wendet sich der Selbsterkennende ab, zerfällt der Schatten zu Staub. Der Schatten ist ein hyperintelligenter Täter, nicht in der Lage selbst etwas hervorzubringen, doch clever genug die Bewusstseine der Schöpfer/menschen für seine Ziele umzuleiten. Ob in der Esotherik oder Spriritualität oder der Aufklärungsszene oder bei den Hörigen aller Ebenen, der Schatten gibt diesen Wesen seine Infiltration ein.

Ich kenne nicht EINEN der tatsächlich selber denken kann. Irgendwo ist Jeder am Schatten angekoppelt.

Beispiel, so sage ich; Autos sind schrott, weg damit, braucht kein m e n s c h . Peng alle sagen mir dann wie willst du dieses oder jenes bewegen usw. = Ergebnis, alle sind in den derzeitigen Vorstellungen geistig vollkommen gefangen, freies Denken gleich null. Keine Philosophen mehr da, die ihr Leben mal philosophisch betrachten. = geistig verseucht.

Um aus dieser wahnsinnigen gemachten Welt herauszukommen gibt natürlich Mittel und Wege.

Zurück in die Schöpfung.

Wer sich der Schöpfung zuwendet und die gemachte Welt weniger beachtet, "so gut wie es halt geht"  wird merken was plötzlich mit ihm selbst geschieht. Sämtliche Weltgeschehen verlieren an Bedeutung, weils eh restlos alles Humbug ist. Bewahrt eure Aufmerksamkeit auf das was der noch essende Mensch braucht. Den GARTEN. Alles andere ist Bedeutungslos. Zwänge die man nicht ertragen kann werden erfüllt. Wer sich jedoch stabilisiert hat verweigert bis zu dem Punkt wo er nicht mehr kann.. Diese Impulse multiplizieren sich und werden somit immer stärker. Bei der nächsten Wahnsinnsatacke der Schattendiener dieses Schattensystems wird man einfach ein wenig stabiler und hält dem Schatten einen Hauch mehr stand.

Das ganze mal 60. Millionen Rest-Deutsche bringt den Schatten an den Rand seiner eigenen Verzweiflung. Wer im Licht ist bekommt immer weniger Gegner. Der Schatten frisst sich dann Gegenseitig selbst auf.

Schon so einige Male beobachtet = siehe derzeit die Idiotien Parteien.

Der Lichtmensch der sich dem Lichten zugewendet hat beobachtet und sieht das der Schatten "kriegen" will und ohne Gegner frisst er sich selber auf.

So denke ich das diese kleinen Anstöße etwas in Gang bringen. Wer den Schatten bekämpft , wird zum Diener des Schattens. Abwenden so gut wie es jeder für sich kann. In keine bereitgestellten Mausefallen tappen sondern erwachen zum SELBST mit so wenig EGO wie nötig.

Ich wünsche allen viel Freude bei euren nächsten Experimenten dem Schatten einen Stinkefinger zu zeigen.

Betrachtet es als Hobby diesem Dämon in seine Schranken zu weisen. 

Lasset ab, wendet euch dem Lichten zu, und nur auf eure Ausrichtung kommts drauf an.

einen lieben Gruß j u e r g e n  vom Nordrhein

Hallo jörg holstein, 

jaja die Bücher Anastasia habe ich vor ca 7 Jahren durch oder noch länger her. Da hat Anastasia den Menschen Bilder gegeben. Nicht jeder ist für einen Ha Land zu gebrauchen und nicht jeder Ha kann einen Menschen oder Personen gebrauchen. Dennoch die gelieferten Bilder von Anastasia sind genial. Somit ist Garten erstmal schneller umzusetzen. Ich sehe wie in D`Land sich einige Gruppen sehr schwer tun etwas umzusetzen, = viel halbgares darunter und kein Mumm in den Knochen und überall verrostete Spaten. Mittags aufstehen, Frühstücken und dann erst mal tanzen mit Emil  und dann mal schaun und dann Kaffeepause bis zum Abendbrot. Am nächsten Morgen Hopsen mit Manuela und Teetrinken mit Rudi. Und Workshops mit Mülltüten in der Erde usw.  Schade soetwas. Eine Gruppe im Harz visualisiert schon 12 Jahre. Nicht mein Ding. In der Oblast Kaliningrad kann man jetzt 5000 Ha bebauen. Alle sind aufgerufen, die sich berufen fühlen, dort etwas auf die Beine zu stellen. Firmen Bauern Kleinbauern Handwerker usw. Eine neue "Deutsche Siedlung" entsteht dort, im alten Heimatland unter Putins Genehmigung und Aufsicht.

Hier in D`land ist alles zu reglementiert. Kaum Freiräume für alternative Konzepte = immer zu nah am Vorhandenen = nicht wirklich Neues, und immer mit Genehmigung = von Wem? Das Volk würde "ja" sagen,  das System will nicht das Handelsgewinne untergangen werden = Hauptsache Absaugen und Gewinne Gewinne Gewinne. Bananen aus Afrika nach D`Land und Kartoffeln nach Afrika = Hauptsache die Warenverwalter können abkassieren und die Menschheit verwalten. Kleinbauern und Kleinstbauern befreien den Globus.

Kein Bänker oder öffentlich Bediensteter wirkt mit an der Befreiung der Menschheit = alles verdienende Sklavenaufseher, selbst im Sklavenstatus mit gutem Pensionsanspruch für die tatkräftige Unterstützung zur Aufrechterhaltung des globalen Schattens. Gute Noten = gute Diener fürs System.

Jeder Qm frei/SELBST angebaute Gemüsefläche unterwandert /untergräbt dieses Schattensystem der totalen Ausbeutung am l e b e n d i g e n   m e n s c h e n. Garten kann Jeder. Ha eher nicht. Es fängt mit kleinen Schritten an. Wo gibt es erschwinglich 1000 Ha Land um 700 Landsitze zu erreichten? Wo gibt es erschwinglich 10 Ha Land um 7 Landsitze zu errichten? Wo gibt es einen Ha Land um einen Landsitz sofort zu errichten, ohne das dieses verkorkste Schattensystem dazwischengrätscht?  WO ?

Baue einen einfachen Hühnerstall und Dein Nachbar zeigt Dir wo der Hammer hängt. Ruckzuck bekommst Du Probleme weil der zu "Deutsch" in sich ist und dem Gehorsam der Genehmigungssucht unterliegt. Er zeigt Dich an. = Grund ????? Ordnungsucht????? Beeinträchtigung weil er Hühner gackern hört = Natur?

weil der Nachbar eifersüchtig ist, weil er noch einer alten Ego-logie unterliegt und dir die Hühnereier nicht gönnt???? Sucht euch was aus. Es geht ums abpassieren und Obrigkeitsgefühl der Genehmiger. Handelsrecht / Seerecht/ Piraterie = Staatenlos? global?

Egal, einfach anfangen und endlich mal etwas durchziehen. Abwarten war vorgestern, ab Heute bleiben die Spaten blank. 

An euren Spaten wird die Schöpfung erkennen wer ihr seid.


jörg holstein sagt:

lieber jürgen,

super beitrag! kennst du die bücher über Anastasia von wladimir megré? das hat in russland eine regelrechte bewegung ausgelöst, nur geht es da um weit mehr als einen garten! die reihe ist auch unter dem namen "die klingenden zedern russlands" bekannt.

hans jürgen k n a u p sagt:

Guten Tag liebe Leute, 

es ist mir ein Bedürfnis etwas von meinen Erkenntnissen Kunde zu geben. Zuerst mal gib es zwei Prinzipien, mehr nicht. Und zwar Schatten und Licht. Innerhalb dieser zwei Prinzipien gibt es die Millionen Abstufungen von weiß bis schwarz = vom Licht zum Schatten.

Seit 6000 Jahren wird hier eine neue Welt installiert. Verglaste Felsen rund um den Globus. Die Tora ist jetzt ca. 5780 Jahre. In der Bibel soll irgendwo auch etwas von 6000 Jahren als der Beginn der Erschaffung der Welt, stehen.  Also 4000 vor Christi. Diese gemachte Welt ist tatsächlich jetzt ca. 6000 Jahre jung. Wir leben in der 5 ten Zeitrechnung. Mutter Erde scheint ca. 4,5 Milliarden Jahre alt/Jung zu sein. Vier Zeitalter waren vor dem Jetzigen. Hochkulturen usw.

Nun sind wir im Jahr 2018 und alle regen sich über einen Mückenwimpernschlag in der Zeitrechnung auf. Der Schatten der seit 6000 Jahren Mutter Erde mit seiner Welt überzogen hat, ist am Ende.

Nur so lange die Bioroboter des öffentlichen Dienstes diese Schattenwelt stützen, nur so lange hat diese üble Schattengeschichte noch Bestand.

Wendet sich der Selbsterkennende ab, zerfällt der Schatten zu Staub. Der Schatten ist ein hyperintelligenter Täter, nicht in der Lage selbst etwas hervorzubringen, doch clever genug die Bewusstseine der Schöpfer/menschen für seine Ziele umzuleiten. Ob in der Esotherik oder Spriritualität oder der Aufklärungsszene oder bei den Hörigen aller Ebenen, der Schatten gibt diesen Wesen seine Infiltration ein.

Ich kenne nicht EINEN der tatsächlich selber denken kann. Irgendwo ist Jeder am Schatten angekoppelt.

Beispiel, so sage ich; Autos sind schrott, weg damit, braucht kein m e n s c h . Peng alle sagen mir dann wie willst du dieses oder jenes bewegen usw. = Ergebnis, alle sind in den derzeitigen Vorstellungen geistig vollkommen gefangen, freies Denken gleich null. Keine Philosophen mehr da, die ihr Leben mal philosophisch betrachten. = geistig verseucht.

Um aus dieser wahnsinnigen gemachten Welt herauszukommen gibt natürlich Mittel und Wege.

Zurück in die Schöpfung.

Wer sich der Schöpfung zuwendet und die gemachte Welt weniger beachtet, "so gut wie es halt geht"  wird merken was plötzlich mit ihm selbst geschieht. Sämtliche Weltgeschehen verlieren an Bedeutung, weils eh restlos alles Humbug ist. Bewahrt eure Aufmerksamkeit auf das was der noch essende Mensch braucht. Den GARTEN. Alles andere ist Bedeutungslos. Zwänge die man nicht ertragen kann werden erfüllt. Wer sich jedoch stabilisiert hat verweigert bis zu dem Punkt wo er nicht mehr kann.. Diese Impulse multiplizieren sich und werden somit immer stärker. Bei der nächsten Wahnsinnsatacke der Schattendiener dieses Schattensystems wird man einfach ein wenig stabiler und hält dem Schatten einen Hauch mehr stand.

Das ganze mal 60. Millionen Rest-Deutsche bringt den Schatten an den Rand seiner eigenen Verzweiflung. Wer im Licht ist bekommt immer weniger Gegner. Der Schatten frisst sich dann Gegenseitig selbst auf.

Schon so einige Male beobachtet = siehe derzeit die Idiotien Parteien.

Der Lichtmensch der sich dem Lichten zugewendet hat beobachtet und sieht das der Schatten "kriegen" will und ohne Gegner frisst er sich selber auf.

So denke ich das diese kleinen Anstöße etwas in Gang bringen. Wer den Schatten bekämpft , wird zum Diener des Schattens. Abwenden so gut wie es jeder für sich kann. In keine bereitgestellten Mausefallen tappen sondern erwachen zum SELBST mit so wenig EGO wie nötig.

Ich wünsche allen viel Freude bei euren nächsten Experimenten dem Schatten einen Stinkefinger zu zeigen.

Betrachtet es als Hobby diesem Dämon in seine Schranken zu weisen. 

Lasset ab, wendet euch dem Lichten zu, und nur auf eure Ausrichtung kommts drauf an.

einen lieben Gruß j u e r g e n  vom Nordrhein



hans jürgen k n a u p sagt:

Hallo jörg holstein, 

jaja die Bücher Anastasia habe ich vor ca 7 Jahren durch oder noch länger her. Da hat Anastasia den Menschen Bilder gegeben. Nicht jeder ist für einen Ha Land zu gebrauchen und nicht jeder Ha kann einen Menschen oder Personen gebrauchen. Dennoch die gelieferten Bilder von Anastasia sind genial. Somit ist Garten erstmal schneller umzusetzen. Ich sehe wie in D`Land sich einige Gruppen sehr schwer tun etwas umzusetzen, = viel halbgares darunter und kein Mumm in den Knochen und überall verrostete Spaten. Mittags aufstehen, Frühstücken und dann erst mal tanzen mit Emil  und dann mal schaun und dann Kaffeepause bis zum Abendbrot. Am nächsten Morgen Hopsen mit Manuela und Teetrinken mit Rudi. Und Workshops mit Mülltüten in der Erde usw.  Schade soetwas. Eine Gruppe im Harz visualisiert schon 12 Jahre. Nicht mein Ding. In der Oblast Kaliningrad kann man jetzt 5000 Ha bebauen. Alle sind aufgerufen, die sich berufen fühlen, dort etwas auf die Beine zu stellen. Firmen Bauern Kleinbauern Handwerker usw. Eine neue "Deutsche Siedlung" entsteht dort, im alten Heimatland unter Putins Genehmigung und Aufsicht.

Hier in D`land ist alles zu reglementiert. Kaum Freiräume für alternative Konzepte = immer zu nah am Vorhandenen = nicht wirklich Neues, und immer mit Genehmigung = von Wem? Das Volk würde "ja" sagen,  das System will nicht das Handelsgewinne untergangen werden = Hauptsache Absaugen und Gewinne Gewinne Gewinne. Bananen aus Afrika nach D`Land und Kartoffeln nach Afrika = Hauptsache die Warenverwalter können abkassieren und die Menschheit verwalten. Kleinbauern und Kleinstbauern befreien den Globus.

Kein Bänker oder öffentlich Bediensteter wirkt mit an der Befreiung der Menschheit = alles verdienende Sklavenaufseher, selbst im Sklavenstatus mit gutem Pensionsanspruch für die tatkräftige Unterstützung zur Aufrechterhaltung des globalen Schattens. Gute Noten = gute Diener fürs System.

Jeder Qm frei/SELBST angebaute Gemüsefläche unterwandert /untergräbt dieses Schattensystem der totalen Ausbeutung am l e b e n d i g e n   m e n s c h e n. Garten kann Jeder. Ha eher nicht. Es fängt mit kleinen Schritten an. Wo gibt es erschwinglich 1000 Ha Land um 700 Landsitze zu erreichten? Wo gibt es erschwinglich 10 Ha Land um 7 Landsitze zu errichten? Wo gibt es einen Ha Land um einen Landsitz sofort zu errichten, ohne das dieses verkorkste Schattensystem dazwischengrätscht?  WO ?

Baue einen einfachen Hühnerstall und Dein Nachbar zeigt Dir wo der Hammer hängt. Ruckzuck bekommst Du Probleme weil der zu "Deutsch" in sich ist und dem Gehorsam der Genehmigungssucht unterliegt. Er zeigt Dich an. = Grund ????? Ordnungsucht????? Beeinträchtigung weil er Hühner gackern hört = Natur?

weil der Nachbar eifersüchtig ist, weil er noch einer alten Ego-logie unterliegt und dir die Hühnereier nicht gönnt???? Sucht euch was aus. Es geht ums abpassieren und Obrigkeitsgefühl der Genehmiger. Handelsrecht / Seerecht/ Piraterie = Staatenlos? global?

Egal, einfach anfangen und endlich mal etwas durchziehen. Abwarten war vorgestern, ab Heute bleiben die Spaten blank. 

An euren Spaten wird die Schöpfung erkennen wer ihr seid.


jörg holstein sagt:

lieber jürgen,

super beitrag! kennst du die bücher über Anastasia von wladimir megré? das hat in russland eine regelrechte bewegung ausgelöst, nur geht es da um weit mehr als einen garten! die reihe ist auch unter dem namen "die klingenden zedern russlands" bekannt.

hans jürgen k n a u p sagt:

Guten Tag liebe Leute, 

es ist mir ein Bedürfnis etwas von meinen Erkenntnissen Kunde zu geben. Zuerst mal gib es zwei Prinzipien, mehr nicht. Und zwar Schatten und Licht. Innerhalb dieser zwei Prinzipien gibt es die Millionen Abstufungen von weiß bis schwarz = vom Licht zum Schatten.

Seit 6000 Jahren wird hier eine neue Welt installiert. Verglaste Felsen rund um den Globus. Die Tora ist jetzt ca. 5780 Jahre. In der Bibel soll irgendwo auch etwas von 6000 Jahren als der Beginn der Erschaffung der Welt, stehen.  Also 4000 vor Christi. Diese gemachte Welt ist tatsächlich jetzt ca. 6000 Jahre jung. Wir leben in der 5 ten Zeitrechnung. Mutter Erde scheint ca. 4,5 Milliarden Jahre alt/Jung zu sein. Vier Zeitalter waren vor dem Jetzigen. Hochkulturen usw.

Nun sind wir im Jahr 2018 und alle regen sich über einen Mückenwimpernschlag in der Zeitrechnung auf. Der Schatten der seit 6000 Jahren Mutter Erde mit seiner Welt überzogen hat, ist am Ende.

Nur so lange die Bioroboter des öffentlichen Dienstes diese Schattenwelt stützen, nur so lange hat diese üble Schattengeschichte noch Bestand.

Wendet sich der Selbsterkennende ab, zerfällt der Schatten zu Staub. Der Schatten ist ein hyperintelligenter Täter, nicht in der Lage selbst etwas hervorzubringen, doch clever genug die Bewusstseine der Schöpfer/menschen für seine Ziele umzuleiten. Ob in der Esotherik oder Spriritualität oder der Aufklärungsszene oder bei den Hörigen aller Ebenen, der Schatten gibt diesen Wesen seine Infiltration ein.

Ich kenne nicht EINEN der tatsächlich selber denken kann. Irgendwo ist Jeder am Schatten angekoppelt.

Beispiel, so sage ich; Autos sind schrott, weg damit, braucht kein m e n s c h . Peng alle sagen mir dann wie willst du dieses oder jenes bewegen usw. = Ergebnis, alle sind in den derzeitigen Vorstellungen geistig vollkommen gefangen, freies Denken gleich null. Keine Philosophen mehr da, die ihr Leben mal philosophisch betrachten. = geistig verseucht.

Um aus dieser wahnsinnigen gemachten Welt herauszukommen gibt natürlich Mittel und Wege.

Zurück in die Schöpfung.

Wer sich der Schöpfung zuwendet und die gemachte Welt weniger beachtet, "so gut wie es halt geht"  wird merken was plötzlich mit ihm selbst geschieht. Sämtliche Weltgeschehen verlieren an Bedeutung, weils eh restlos alles Humbug ist. Bewahrt eure Aufmerksamkeit auf das was der noch essende Mensch braucht. Den GARTEN. Alles andere ist Bedeutungslos. Zwänge die man nicht ertragen kann werden erfüllt. Wer sich jedoch stabilisiert hat verweigert bis zu dem Punkt wo er nicht mehr kann.. Diese Impulse multiplizieren sich und werden somit immer stärker. Bei der nächsten Wahnsinnsatacke der Schattendiener dieses Schattensystems wird man einfach ein wenig stabiler und hält dem Schatten einen Hauch mehr stand.

Das ganze mal 60. Millionen Rest-Deutsche bringt den Schatten an den Rand seiner eigenen Verzweiflung. Wer im Licht ist bekommt immer weniger Gegner. Der Schatten frisst sich dann Gegenseitig selbst auf.

Schon so einige Male beobachtet = siehe derzeit die Idiotien Parteien.

Der Lichtmensch der sich dem Lichten zugewendet hat beobachtet und sieht das der Schatten "kriegen" will und ohne Gegner frisst er sich selber auf.

So denke ich das diese kleinen Anstöße etwas in Gang bringen. Wer den Schatten bekämpft , wird zum Diener des Schattens. Abwenden so gut wie es jeder für sich kann. In keine bereitgestellten Mausefallen tappen sondern erwachen zum SELBST mit so wenig EGO wie nötig.

Ich wünsche allen viel Freude bei euren nächsten Experimenten dem Schatten einen Stinkefinger zu zeigen.

Betrachtet es als Hobby diesem Dämon in seine Schranken zu weisen. 

Lasset ab, wendet euch dem Lichten zu, und nur auf eure Ausrichtung kommts drauf an.

einen lieben Gruß j u e r g e n  vom Nordrhein

Auf Diskussion antworten

RSS

Neueste Aktivitäten

Video gepostet von Galaxiengesundheitsrat
gestern
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Freitag
Ein Hinweis von Galaxiengesundheitsrat wurde vorgestellt

Staatsführung

  Eine Masse an Menschen nehmen es scheinbar als gegeben hin, dass Fortschritt, Wachstum, Wissenschaft und Technik die höchsten Werte sind, die es  anzustreben gilt. Täglich hören wir von Prognosen, Kämpfen, Programmen und Erfolgsmeldungen zu diesen…
Donnerstag
4 von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussionen wurden vorgestellt
Mittwoch
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mittwoch
Videos gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Jul 13
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Historie, Ufos & Spacenews
Jul 10
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Jul 6
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Jul 3
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Jul 3
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Jun 30
3 von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussionen wurden vorgestellt
Jun 29

Blog-Beiträge

vorstellung

Gepostet von jörg holstein am 17. Februar 2018 um 5:37pm — 2 Kommentare

WIRTSCHAFTSFASCHISMUS

Gepostet von Galaxiengesundheitsrat am 3. August 2017 um 6:24pm

Liebe Freunde,

Gepostet von TurnusGleicHolger Hirt am 14. Mai 2017 um 8:15pm

Norwegen gegen Regenwaldabholzung

Gepostet von Stefan von Stade am 20. Februar 2017 um 9:30pm

Info

Gepostet von Karl Langauf am 3. Dezember 2015 um 3:32pm — 1 Kommentar

Hochzeitsvorbereitung!?

Gepostet von Susanne Shushan Runge am 18. Februar 2015 um 9:03am

Der alles in sich vereinigt!!!

Gepostet von Marcel Schröder am 27. Mai 2014 um 8:10am

Unabhängigkeitserklärung

Gepostet von Bruno Weihsbrodt am 1. Januar 2014 um 6:55pm

© 2018   Erstellt von Galaxiengesundheitsrat.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Privacy Policy  |  Nutzungsbedingungen