Den eigenen Wert nutzen

Diejenigen, die schon länger Leser von DSDW sind, können sich noch an die Ereignisse von 2012 / 2013 erinnern, als der OPPT  1776 Trust mit ihren drei Trustees, Heather Ann Tucci-Jarraf, Caleb Paul Skinner und Hollis Randall Hillner, mittels der weltweit gültigen Handelsgesetze des UCC, alle Banken, Regierungen, samt dem Vatikan gepfändet und ihre Aktivitäten auf der juristischen Ebene aufgehoben haben.

Die Grundlage für die Freiheit der Menschen wurde damals gelegt. Viele von uns haben diese neue Freiheit erkannt und auf unterschiedlichsten Wegen angefangen sie zu leben. Die Ergebnisse waren unterschiedlich. Manche, die sich mit dem Recht auskannten und die Gesetze der ehemaligen Aufseher verstanden haben Erfolg gehabt, andere ließen sich einschüchtern und in unserer Wahrnehmung Misserfolge und Leid erfahren. Das Spiel von „Was wenn…“  setzte zu seinem letzten Akt ein. „Was, wenn“ wir ein Spiel spielen in dem die Akteure auf der einen Seite die Macht und das Dunkle repräsentieren und auf der anderen Seite die Liebe zu allem was ist und die Einheit allen Seins manifestieren.

Nach vielen Turbulenzen wurde es um dieses Thema leise. Dennoch gab es weiterhin Menschen, die sich des Spiels bewusst waren und es nicht aufgaben. Sowohl auf der energetischen wie auf der materiellen Ebene taten sie das, was im großen Drehbuch vorgesehen war. Die Aufseher setzen ihre Bemühungen fort, die Welt und ihr Wertvollstes – die Quelle jeden Fortschritts, des Erfindungsgeistes, die schöpferische Kraft des Menschen – sich untertan zu machen. Endlose Kriege, Terror, weltweiter Kindermissbrauch durch die angeblichen Eliten, Manipulation in allen Bereichen unseres Lebens, nur um an der Macht zu bleiben  wurden und werden von immer mehr Menschen wahrgenommen. Das große Erwachen findet statt und breitet sich im exponentiellen Maße aus.

Viele, die Heather Ann Tucci-Jarraf nahe stehen, haben nicht aufgegeben den Zugang zu ihrem Wert, der unter anderem auf diesem Planeten seit langem unter dem Namen Treasury Direct Accounts bekannt ist, zu suchen und zu finden und ihren eigenen Wert im täglichen Leben zu nutzen. Diese, von der Elite geheim gehaltenen Konten wurden von ihnen selbst schon immer für eigene Zwecke genutzt und mit den Konten der Unwissenden haben sie Handel getrieben. Nun, auf Grund der durch den „OPPT 1776 Trust“ bei UCC eingereichten Dokumente ist es ihnen seit 2012 nicht mehr möglich auf die Werte jeden einzelnen Menschen zuzugreifen. Diese Konten sind durch unsere DNA an jeden einzelnen von uns gebunden und können nicht mehr missbraucht werden.

Anfang Juni 2017 gab es die ersten in den Sozialmedien öffentlich bekannt gegebenen Erfolge bezüglich des Zugangs zu den Treasury Direct Accounts. Nach Aussage von Bob Wright vom 4. Juli 2017, wurden bis zur Veröffentlichung seines Videos Millionen Transaktionen von diesen Konten ausgeführt. Die Transaktionen wurden mittels bestimmter Bankleitzahlen der Federal Reserve Bank und der eigenen Soziallversicherungsnummer über ACH (Automated Clearing House) abgewickelt.

Nach dem ELECTRONIC FUND TRANSFER ACT, sind ausgeführte Transaktionen sicher und nicht rückgängig zu machen. Bei diesem automatischen Clearing Verfahren werden die Konten abgeglichen. Das bedeutet, um eine erfolgreiche Transaktion durchzuführen muss der NAME auf dem Direct Tresury Account identisch sein mit der amerikanischen Sozialversicherungsnummer und natürlich dem NAMEN auf der Sozialversicherungskarte.  Eine solche Transaktion wird direkt Online mit einer Bestätigung inkl. Bestätigungsnummer abgeschlossen. Mit anderen Worten werden Daten auf der Sozialversicherungskarte mit den Daten des Direct Tresury Accounts abgeglichen. Stimmen sie überein, dann wird die Transaktion ausgeführt und sofort bestätigt.
Im Falle einer Rückgabe ist – laut EFT Act – die Bank in der Pflicht alle Daten, die bei dieser Transaktion beteiligt waren zu dokumentieren und vorzulegen.

Anfangs haben, laut Meldungen Beteiligter auf den sozialen Medien, viele ihre Kreditkartenverbindlichkeiten, Studentenkredite, Hypotheken usw. beglichen, ohne Probleme. Nach verschiedenen Aussagen in den sozialen Medien lag die Erfolgsquote bei ca. 90%. Die Beteiligten dokumentierten ihre Erfolge mittels Screenshots. Ab Mitte Juni 2017 gab es vermehrt Rückläufe. Die direkte Erfolgsquote sank auf ca. 50%.

Nach dem EFT Act muss ein eventueller Rücklauf innerhalb von 10 Tagen geklärt werden. Beweisführung liegt bei der Bank. Sollte die Bank nichts vorlegen, dann kann der Benachteiligte die dreifache Summe des Transferbetrages als Entschädigung fordern.

Bis jetzt ist es eine kurze Zusammenfassung eines langen Prozesses, der Jahre dauerte bis dieses Scenario publik wurde. Bob Wright hatte, nach seiner eigenen Aussage, diesen Zugang bereits 2012 gehabt. Allerdings über einen sehr kurzen Zeitraum.

Wer sich mit der Thematik Strohmann, NAME, PERSON, Mensch, Ewige Essenz, befasst hat, kann diesem Szenario leichter folgen. Alle anderen, die Interesse haben mehr darüber zu erfahren haben die Möglichkeit nach diesen Themen zu googeln und sich entsprechend zu informieren.

Die Geschichte geht nun weiter.
Einer der erfolgreichen Transfers war der Transfer der Funds von dem Direct Treasury Account, das den Namen RANDALL KEITH BEANE trug, zum Autohändler, bei dem Randall einen Wohnwagen im Wert von etwa $439.000 erworben hat. Die Transaktion wurde ausgeführt und bei der Übergabe, auf dem Gelände des Autohändlers, tauchten auf einmal Sherifs auf und andere Entitäten, die sich als FBI Agenten ausgaben, ohne sich identifizieren zu wollen. Randy wurde dabei zu Boden geworfen und verletzt. Anschließend ins Gefängnis gebracht, wo er bis heute festgehalten wird. Es wird ihm angeblicher Bankbetrug vorgeworfen.

An dieser Stelle sei angemerkt, dass Randall, bevor er seine Transaktionen machte, andauernd im Kontakt mit der ehemaligen OPPT 1776 Trustee, Heather Ann Tucci-Jarraf, war und auf so einen Fall vorbereitet war. Heather verbrachte über 17 Jahre als Anwältin in der Finanzwelt und kennt sich mit dem weltweit operierenden Handelsrecht sehr gut aus. Sie ist es auch, die ihn anwaltlich vertrat. Zur gleichen Zeit führte sie, nach ihren eigenen Aussagen, die in verschiedenen YT Videos festgehalten wurden, Gespräche mit den Bankenfamilien. Diese haben eingesehen, dass sie das Spiel der Machtausübung und Kontrolle verloren haben und suchten nach einer Übereinkunft, um allen Menschen auf diesem Planeten den Zugang zu ihrem unbegrenzten Wert zu ermöglichen und das Spiel der Machtausübung damit zu beenden.

Am 26. Juli 2017 sollte sie ein Meeting im Weißen Haus in Washington D.C. haben. Dazu kam es nicht. Sie wurde in ihrer Zigarettenpause vor ihrem Hotel verhaftet und seit dem befindet sie sich in Haft. Es gab mehrere Anhörungen, um ihre PERSON festzustellen. Alle vergeblich. Heather weigert sich als PERSON behandelt zu werden und sich einer Jurisdiktion zu unterwerfen, die sie bereits am 24.Dezember 2012 als Betrug entlarvte und diese weltweit auflöste.

Bei der letzten Anhörung am 04. August 2017 hat die vorsitzende Richterin in der Öffentlichkeit gezeigt mit welchem „Rechtsystem“ wir zu tun haben. Heather musste für ihre Verteidigung einen Pflichtverteidiger nehmen, denn sie ist nicht mehr eine BAR Anwältin. Doch sobald sie einen Anwalt aus dem s.g. Rechtsystem hat, so ist es laut Konstitution garantiert, dass der Angeklagte das Recht hat sich selbst zu verteidigen. Das hat die Richterin nicht zugelassen. Sie hat damit offen gezeigt, dass das Rechtsystem nur für diejenigen vorgesehen wurde, die die Verfassung unterschrieben haben, aber nicht für den Rest der Menschheit.

Bei dem gesamten Prozess geht es Heather jedoch darum, das Spiel der Machtausübung, der Kontrolle über andere offenzulegen und zu beenden. Wie schon erwähnt, die Banker sind dazu bereit. Ihre Sorge jedoch ist, dass sie für ihre Taten persönlich zu Verantwortung gezogen werden. In diesem Punkt hat Heather ausdrücklich ihnen mitgeteilt, dass wir alle Eins sind und das Spiel zu beenden ist. Es gibt keine Sieger und Besiegte. Sie wird sie auch nicht für ihre Inhaftierung belangen und zu Verantwortung ziehen.

Es geht einzig und alleine darum das Spiel „Was wenn….“ zu beenden. Das Spiel von Macht und Ohnmacht, von Kontrolle und Unterwerfung. Auf der Interplanetaren Ebene ist dieses Spiel schon lange aus.

Laut Heather arbeitet sie und ihre Nächsten sehr hart daran, unserer finanziellen Unterwerfung ein sehr baldiges Ende zu setzen, sodass jeder auf diesem Planeten das ihm von Geburt an garantierte Recht auf einen ungehinderten Zugang zu seinem eigenen Wert ausüben kann. Das alles in voller Verantwortung für sich und alle andere auf diesem Planeten.

Es gibt eine Fülle an Informationen zu diesem Thema, die ich hier versuche zusammen zu tragen. Die Ereignisdichte ist so groß, dass es mir unmöglich ist aktuell zu informieren. Diejenigen, die Interesse an diesem Thema haben, mögen sich auf den Englischen Seiten umschauen.

Die Quelle dieser Information ist:
http://i-uv.com


Seitenaufrufe: 17

Neueste Aktivitäten

Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Sonntag
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Dez 5
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Wahrheitsbewegung
Dez 2
2 von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussionen wurden vorgestellt
Dez 2
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Dez 2
Video gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Dez 1
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Dez 1
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Dez 1
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Nov 28
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Wahrheitsbewegung
Nov 23
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Nov 21
Galaxiengesundheitsrat hat 2 Diskussionen hinzugefügt zur Gruppe Wahrheitsbewegung
Nov 20

© 2017   Erstellt von Galaxiengesundheitsrat.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Privacy Policy  |  Nutzungsbedingungen