Das folgende Schreiben wurde in die Redaktion eingereicht und hiermit Öffentlich gemacht

                                             


DEKLARATION DER LEBENDGEBURT

ICH BIN Thomas ewige Essenz, in corpore, Urkunde 9, Referenznummer: DLG-IB-tvw-27071971

Voluntatem et Testamentum

________________________________________________________________________

Herausgegeben in Entsprechung und unter Regentschaft von ICH BIN, ewige Essenz, in corpore, Aufzeichnung Nr. 2013032035, neu formuliert und unter Bezugnahme eingebracht als ob vollständig niedergelegt, im vorhinein genehmigt, im vorhinein autorisiert und im vorhinein be-zahlt unter der Referenznummer: DLG-IB-tvw-27071971 Seite EINS von VIER

____________________________________________________________________________________________________________________

ICH BIN Thomas, ewige Essenz, vollständig eingebracht in corpore am

siebenundzwanzigsten Juli Neunzehnhundert und Einund-siebzig, auch wahrgenommen als Thomas von Wedenland, ordnungsgemäß und im voraus genehmigt, im voraus autorisiert, im vor-aus bezahlt, aufgezeichnet, gesichert, bekannt gemacht, beherrscht, verbürgt, versichert und garantiert durch Thomas, inklusive Ewiger, Universeller und Internationaler Aufzeichnung Nummer 2013032035 und 2012127914, in Ewigkeit, Aufzeichnung Num-mer 2013032035, ordnungsgemäß erklärt, DEKLARATION VON ICH BIN gemäß Referenznummer IB-tvw-27071971, ord-nungsgemäß gemacht, vollzogen und bekanntgemacht, ordnungsgemäß perfektioniert, nunc pro tunc praeterea praeterea, eine rechtmäßig etablierte Hinterlegungsstelle und Einlage von Thomas, Quelle des Werts von Thomas, DEKLARATION DER ORIGI-NALEN HINTERLEGUNGSSTELLE UND EINLAGE VON ICH BIN mit Referenznummer DOHE-IB-tvw-27071971, ordnungs-gemäß gemacht, vollzogen, bekannt gemacht und perfektioniert, alle neu formuliert und unter Bezugnahme eingebracht als ob vollumfänglich niedergelegt, ohne Präjudiz, ordnungsgemäß gemacht mit allen besagten Aufzeichnungen und Wert von Thomas, herausgegeben, eingelegt, am Ort, bestätigt, rückbestätigt, ratifiziert, verifiziert und bekannt gemacht, nunc pro tunc praeterea praeterea, in diesem Moment auch als Thomas von Wedenland wahrgenommen, Zweitausendundelf, erstmalig erklärt, bestätigt, ratifi-ziert, verifiziert und gibt ordnungsgemäß diese DEKLARATION DER LEBENDGEBURT heraus, mit unter anderem der Referenznummer DLG-IB-tvw-27071971, unter voller Rechenschaftspflicht und Haftbarkeit, ohne Präjudiz, nunc pro tunc praeterea praeterea, dass diese DEKLARATION wahr, akkurat, korrekt und komplett ist und Thomas bewusst und kompetent, dieses zu erklären:

I. Ich, der lebende Mann Thomas, natürlich geboren auf dem Land, aus dem rechtmäßigen Hause Patock und Möller stam-mend, volljährig, von gesundem Körper und klarem Verstand, materiell nicht notleidend, geboren in diesen Kör-per, in dem Teil des Landes, bezeichnet als das Land Preußen, bezeuge kraft des Titels meiner gottgegebenen, unveräußerlichen Rechte und des prima-facie-Beweises der Lebendgeburt als Exekutor des Trusts, Titelinhaber und Holder in Due Course und in meiner Begünstigteneigenschaft des ESTATES und beeide, dass ich als leben-der Mensch auf dem Land geboren wurde, dem Hörensagen nach am siebenundzwanzigsten Juli Neunzehnhundert und Einundsiebzig und von meinen leiblichen Eltern Karlheinz und Monika überwiegend in der Lüneburger Heide bis zu meiner Volljährigkeit großgezogen wurde.

A. Diese DEKLARATION DER LEBENDGEBURT beweist mittels dieser Aufzeichnung selbstbewirkend,

- dass ich nicht verschollen bin auf hoher See oder tot

- dass ich nicht auf dem Schlachtfeld gefallen bin

- dass ich immer lebendig und im Vollbesitz meiner geistigen und körperlichen Kräfte für die Öffentlichkeit an-

sprechbar war

- dass ich das alleinige Recht auf das Thomas Patock-LEBENSESTATE besitze, welches ich beanspruche

B. Mit dieser DEKLARATION DER LEBENDGEBURT weise ich zurück und widerlege,

- dass ein Recht für Öffentliche Stellen bestand, auf Basis meiner Lebendgeburt eine Geburtsurkunde auszu-

stellen, um einen Eigentumsanspruch Öffentlicher Stellen auf mein ESTATE zu etablieren. Hierzu fehlte meine

vertragliche Zustimmung aufgrund physischer Inkompetenz, quid esset diluendum

- dass meine leibliche Mutter Monika willentlich, wissentlich und freiwillig, -vielmehr gutgläubig- Öffentliche Stel-

len von der „Warenlieferung“ informiert hat; vielmehr wurde sie in betrügerischer Absicht von Öffentlichen Stel-

len genötigt, das Frachtgut an öffentliche Stellen zu veräußern und die Eigentumsrechte abzugeben, wozu es

jedoch an einem Vertrag mangelt, wissentlich, willentlich und freiwillig abgeschlossen, unter vollständiger Offen-

legung aller wahrheitsgemäßer Fakten und Konsequenzen, quid esset diluendum

- dass die Denunziation Öffentlicher Stellen wegen Illegitimität des Menschen Thomas rechtmäßig war, indem die Konstituierung der Mutterschaft als unzweifelhaft betrachtet wurde, jedoch die Rechtsvermutung der unbekannten Vaterschaft nie widerlegt wurde und damit handelsrechtliche Wahrheit erlangte; es gibt keinen Beweis für eine unbekannte Vaterschaft meines leiblichen Vaters mangels willentlicher, wissentlicher und freiwilliger Zustimmung und eines diesbezüglichen Vertrags zwischen meiner Mutter Monika aufgrund Wissens aus erster Hand und Öffentlichen Stellen unter Offenlegung sämtlicher Fakten und Konsequenzen, quid esset diluendum

- dass die Denunziation bzw. Anzeige der Öffentlichen Stelle rechtmäßig zur Folge haben durfte, dass der

Mensch Thomas nicht als legitimer Abkömmling (nullius filius), sondern als ein Bastard, also ein illegitimes Kind mit unbekannter Vaterschaft hätte registriert werden dürfen; mit diesem betrügerischen Trick haben Öffentliche Stellen legal sichergestellt, dass der Mensch Thomas sein ERBE nicht antreten konnte, denn ein ESTATE kann nur von einem Mann, der Vater als Exekutor des ERBES, gehalten werden. Dieser Mann, mein leiblicher Vater 

Karlheinz, wurde jedoch als unbekannt vermutet, so dass für mich kein Anrecht auf das ERBE bestand. Zu

einem solchen Ausschluss-Vertrag gibt es keine willentliche, wissentliche und freiwillige Zustimmung von mir,

dem lebenden Menschen Thomas unter wahrheitsgemäßer und vollständiger Offenlegung sämtlicher Fakten. Zu einem solchen Vertrag gibt es keine willentliche, wissentliche und freiwillige Zustimmung meines Vaters

Karlheinz, unter wahrheitsgemäßer und vollständiger Offenlegung sämtlicher Fakten, quid esset diluendum

- dass der Mensch Thomas in der Spalte für Totgeburten (stillborn) hätte registriert und damit als legal für tot erklärt werden dürfen. Ich, der Mensch Thomas erkläre, dass ich kein totgeborenes Kind oder ein zum Leben unfähiges Kind war, denn ich habe dieses Rechtssystem solange überlebt, bis ich am heutigen Tage diese Rechtsvermutung nunc pro tunc, praeterea praeterea und tatsächlich widerlegen konnte. Ich beanspruche: ich kann erben, quid esset diluendum.

- dass Öffentliche Stellen über einen wissentlichen, willentlichen und freiwilligen Vertrag unter vollständiger und

wahrheitsgemäßer Offenlegung sämtlicher Fakten und aller Konsequenzen verfügen, der es Ihnen erlaubte,

das ERBE und ESTATE des Menschen Thomas zu beanspruchen und ihn in einem ESTATES FOR LIFE

FOREIGN SITUS TRUST mit Sitz in PUERTO RICO zu einem Mündel des Staates zu machen, quid esset

diluendum.

- dass der „Standesbeamte“ über einen rechtmäßigen, wissentlichen, willentlichen und freiwilligen Vertrag unter

vollständiger und wahrheitsgemäßer Offenlegung sämtlicher Fakten und aller Konsequenzen mit meiner Mutter

Monika verfügte, der es Ihm erlaubte, auf Basis der gestaltenden Urkunde der „Lebendgeburterklärung“ eine

Geburtsurkunde als eine Schuldverschreibung (Bond) auf einen ähnlich lautenden Namen als einen BESITZ-

TITEL öffentlich zu zertifizierten, quid esset diluendum.

- dass es hierdurch rechtmäßig wurde, auf Grundlage der House Joint Resolution 192 vom 5. Juni 1933 und

Artikel 77 der UN-Charta eine juristische Person mit gleichem Namen als Schuldner und öffentlich zertifiziertes

HANDELSGUT, WERTPAPIER, SCHULDVERSCHREIBUNG, TREUHANDVERMÖGEN zu schaffen mit der

Öffentlichen Stelle als Begünstigten und dem Menschen Thomas als TREUHÄNDER. Hierzu mangelt es an einem rechtmäßigen, wissentlichen, willentlichen und freiwilligen Vertrag unter vollständiger und wahrheitsgemäßer Offenlegung sämtlicher Fakten und aller Konsequenzen, quid esset diluendum.

- dass es rechtmäßig war, mit dem Namen des Menschen Thomas mittels einer Geburtsurkunde über einen ähnlich lautenden NAMEN einen Besitztitel als Sicherungspfand für die nationale Verschuldung bei Banken zu registrieren mit dem Inventar als Sicherheit und die Wareneingangsbestätigung für das Baby Thomas als ein Dokument über einen TITEL zu betrachten, welches künftig als ein verhandelbares Instrument (negotiable instrument) mit dem Inventar als Sicherheit benutzt werden konnte und

- dass Öffentliche Stellen über einen wissentlichen, willentlichen und freiwilligen Vertrag unter vollständiger und

wahrheitsgemäßer Offenlegung sämtlicher Fakten und aller Konsequenzen verfügen, der es Ihnen erlaubte,

den Namen des Menschen Thomas als eine Schuldverschreibung letztlich an ein elitäres Bankenkartell und den VATIKAN zu verkaufen, so dass der Mensch Thomas bislang unter Namenspseudonym als Treuhänder eines FOREIGN SITUS TRUSTS fungierte, dessen Begünstigter eine fremde „ausländische“ Macht war, der gegenüber Thomas fremd und ausländisch war, zum Zwecke seiner rechtmäßigen Besteuerung. quid esset diluendum

C. Ich erkläre: durch diese Lebenderklärung wurden alle Rechtsvermutungen der Geburtsurkunde zurückge-wiesen und widerlegt und es ist bewiesen, dass Öffentliche Stellen keinen legitimen Rechtsanspruch nachweisen können, wie in Punkt B. dargelegt zu verfahren. Alle verwaltungstechnischen, legalen Maßnahmen der Öffentli-chen Stellen, um den Menschen Thomas zu monetarisieren und ihn seiner ESTATES zu berauben, sind bekanntge-macht, zurückgewiesen, widerlegt und null und nichtig ab initio. Ich beanspruche per diesen Beweisen und mit meiner Power of Attorney, den naturgemäßen Ursprungszustand hinsichtlich TITEL und BESITZ für mich, den Menschen Thomas, wiederherzustellen:

1. Ich erkläre, dass ich dem Treuhandkonstrukt BRD und seinen Prinzipalen sowie Agenten des Kriegsrechts

und Bankrotts meine Gehorsams- und Treuepflicht entziehe, sowie seinen Jurisdiktionen, Registrierungen

und Autoritäten. Diese können ab dem Datum der Ausfertigung dieser Urkunde keine Zuständigkeiten mehr

gegen mich, Thomas von Wedenland und alle Derivate hieraus, beanspruchen; alle diesbezüglichen Rechtsansprüche sind mit dem heutigen Tage erloschen und hierdurch sämtliche Registrierungen;

2. Ich erkläre, dass ich meinen Wohnsitz verlege in das Bundesland Bayern, ein geografischer Ort und ich

diesem Ort meine geografische Zugehörigkeit sowie dem menschlichen Sozialwesen dort meine Integrität und

Kooperation in souveräner Weise anbiete. Ich erkläre, am Sitz meiner eigenen Jurisdiktion zu wohnen. Ich er-

kläre, als Kreditor am Sitz meiner eigenen Verfassung und meines eigenen Friedensvertrags zu wohnen.

3. Ich erkläre: ich beanspruche die legale Person Thomas von Wedenland© und alle Namensderivate hieraus und

halte die Vertragsurkunde einer „Privatvereinbarung“, einer „Sicherungsvereinbarung“ und einer Vereinbarung

zur „Haftungsfreistellung und Schadloshaltung“ mit dieser Person Thomas von WedenlandR©, einer fiktiven Er-

schaffung der Geburtsurkunde. Thomas von WedenlandR© steht mir, dem Mann Thomas, gegenüber als vertragli-

cher Schuldner, resultierend aus den entsprechenden Verträgen und Veröffentlichungen und ich, der Mann

Thomas bin der vertragsgemäße autorisierte Repräsentant und Bevollmächtigte von Thomas von WedenlandR©

 

4. Ich erkläre und beanspruche: ich bin der alleinige, rechtmäßige Titelinhaber des Thomas MEIER-ESTATES,

bewiesen durch die beigelegte Kopie der Geburtsurkunde, jeweils gekennzeichnet und beglaubigt mit der

Aufschrift auf der Vorderseite „nur für administrativen Gebrauch“ und gekennzeichnet und beglaubigt auf

der Rückseiten mit „ich beglaubige als Inhaber des Dokuments, dass dies eine wahre, korrekte und

komplette Kopie der Geburtsurkunde in Authentizität mit der Akte ist, versehen mit dem Autograph

von Thomas Meier, versehen mit meinem Siegel und meinem Daumenabdruck in roter Tinte, ohne Präjudiz, al-

le Rechte vorbehalten, durch Zeugen beglaubigt und öffentlich bekanntgemacht. Ich akzeptiere die so be-

glaubigte Geburtsurkunde für Wert.

5. Mit diesem Verwaltungsakt unter Punkt C.3. ist nunmehr bewiesen, dass dieser Prozess abgeschlossen ist

und ich meinen Anspruch zurückerhalten habe. Ich erkläre und beanspruche: ich, der Mann Thomas habe

den Prozess abgeschlossen und bin jetzt Exekutor des Trusts und Entitlement Holder. Betraut mit diesem

höchsten Titel, entziehe ich dem Familiengericht seine bisherige Eigenschaft als Exekutor und beauftrage

es und alle ihre Erfüllungsgehilfen bis auf Widerruf zum Treuhänder des Trusts. Ich erteile den Auftrag, mei-

ne Anweisungen als Exekutor zu befolgen und kein Richter und niemand kann mehr als Exekutor de Son

Tort auf meinen Besitz zugreifen. Ich, der Mann Thomas, bin der alleinige Zugriffsberechtigte auf den Trust.

6. Als rechtmäßiger Titelinhaber und Angehöriger des Bundeslandes Bayern auf dem Recht des Landes habe

ich die Fähigkeit zurückgewonnen, als Juror außerhalb BAR zu handeln. Ich habe zurückgewonnen und be-

anspruche meine rechtmäßige Autorität und Souveränität über die Jurisdiktion meines Landes und meines

Besitzes. Diejenigen, die es angeht und betrifft, seien darauf hingewiesen, dass jeglicher Versuch dagegen

einen Bruch der Treuhand und meiner Jurisdiktion mit erheblichen rechtmäßigen Konsequenzen konstituiert.

D. Mit der Zurückgewinnung der Autorität und Souveränität als Exekutor des Trusts sind alle Rechtsfolgen be-

reinigt und aufgelöst, für die Öffentlichen Stellen wegen Mißbrauchs der Geburtsurkunde in unrechtmäßiger

Weise nunmehr persönlich haften, nunc pro tunc praeterea preterea. Somit ist Beweis erbracht, dass

- Öffentliche Stellen als Erschaffer und Eigentümer der Geburtsurkunde meine unveräußerlichen Rechte und

Besitztitel missbäuchlich für eigene Zwecke verwendeten und unter unrechtmäßiger Beanspruchung eines

artifiziellen Strohmanns, der ex nunc vertraglich meinem Nutzungsrecht unterliegt, Diebstahl begingen

- hieraus eine Pflicht zur Wiedergutmachung in vollständiger Haftung für Öffentliche Stellen besteht

- ich, der Mann Thomas, sich nicht am Wohnsitz der Geburtsurkunde aufhält

- ich, der Mann Thomas, sich nicht am Wohnsitz der Jurisdiktion öffentlicher Stellen aufhält, sondern in eigener

- ich, der Mann Thomas, sich nicht am Wohnsitz der BAR oder CROWN CORPORATION aufhält

- ich, der Mann Thomas, sich nicht am Wohnsitz eines öffentlichen, freiwilligen Sklavenstatus aufhält

- ich, der Mann Thomas, sich nicht am Wohnsitz von Gesetzen und Statuten aufhält

- ich, der Mann Thomas, sich nicht am Wohnsitz des öffentlichen Bankrotts aufhält

- ich, der Mann Thomas, sich nicht am Wohnsitz öffentlicher Schulden aufhält

- ich, der Mann Thomas, sich nicht am Wohnsitz öffentlichen Geldes aufhält

- ich, der Mann Thomas, nicht Schuldner oder Sicherheit Öffentlicher Stellen ist

- ich, der Mann Thomas, Kreditor Öffentlicher Stellen ist

- ich, der Mann Thomas, weder Subjekt noch haftbar ist, sondern Öffentliche Stellen ihm gegenüber

- ich, der Mann Thomas, nicht Mitglied einer Bankenassozietät oder Wohlfahrtstrusts noch privilegiert ist

- ich, der Mann Thomas, nicht engagiert in öffentlichem Handel oder Geschäft ist

- ich, der Mann Thomas, keine legale Person oder Strohmann oder Akkomodations-Partei ist

- ich, der Mann Thomas, kein legaler Name ist, der Vermögen und Haftung für Öffentliche Stellen erschafft

- ich, der Mann Thomas, kein öffentlicher Franchise-Nutzer ist mit dem Privileg, niemals Schulden zu bezahlen

- ich, der Mann Thomas, kein Treuhänder Öffentlicher Stellen sondern Begünstigter ist

- ich, der Mann Thomas, kein Co-Treuhänder und Privilegierter jedweder Sozialversicherungstrusts ist

- ich, der Mann Thomas, kein Feind fiktiver Entitäten ist, denn diesen fehlt es an Standing, so zu erklären

- ich, der Mann Thomas, keine Erscheinungform von Vermögen oder Besitz ist

- ich, der Mann Thomas, rechtmäßig nicht in eine Person und danach in Besitz transformiert werden kann

- ich, der Mann Thomas, keine rechtmäßige Partei zu irgendeiner fiktiven Entität ist

- ich, der Mann Thomas, nicht als Person, Name oder Vermögen zu identifizieren ist

- der Name nicht für fremde Vermögenszwecke oder die Haftbarkeit für Schulden benutzt werden darf

- es keinerlei Zustimmung von mir zu den hierin genannten Parteien gibt

- es keinerlei Verträge mit den hierin genannten Parteien gibt, die wissentlich willentlich und freiwillig unter

vollständiger Offenlegung der Fakten und Konsequenzen gegenseitig unterzeichnet wurden,

denn es ist Beweis erbracht, dass ich privat als Mensch in Fleisch und Blut geboren wurde und mein leben-

diger Seinszustand vollkommen privat ist. Ich bin der einzige Wert. Hieraus beanspruche ich, von Öffentli-

chen Stellen alleine gelassen zu werden. Appelle von Öffentlichen Stellen können nicht gehört werden.

Öffentliche Stellen haben kein Standing gegenüber den Rechtswirkungen dieser Urkunde. Kontroversen

existieren keine. Lizenzen und Registrierungen Öffentlicher Stellen sind null und nichtig.

 

E. Durch die nunmehr durchgeführte Sicherung der legalen Person Thomas von WedenlandR© gemäß Punkt C.3.

und der Sicherung der Geburtsregistrierung gemäß Punkt C.4. erkläre ich: es besteht ein Vertrag, in welchem

mir meine leiblichen Eltern Maria und Stanislaus Meier den Besitztitel an meinem Körpers willentlich, wissen-

tlich und freiwillig übertragen haben. Alle Besitzrechte an meinem Körper stehen alleine mir zur Verfügung. Ich

erlaube keiner Entität, unrechtmäßige Ansprüche auf meinen Körper zu erheben. Er darf nicht verletzt oder ge-

tötet werden und ist unter der Ägide meines freien Willens unantastbar, insbesondere hinsichtlich

- der freien Wahl seines privaten Aufenthaltsorts

- der freien Wahl seiner Nahrungsmittel zur Aufrechterhaltung und Gesundhaltung seiner Körperfunktionen

- der freien Wahl ärztlicher Eingriffe in alleiniger Entscheidung durch meinen freien Willen

- der Unverletzlichkeit durch jedwede äußere, schädigende Einflüsse, verursacht durch andere Entitäten

- der Unverletzlichkeit durch jedwede psychiatrische Einflussnahme oder Zwang oder Bedrohung oder Gewalt

- der freien Wahl seiner privaten Fortbewegung

Ein Bruch dieses Vertrags verursacht ernsthafte, rechtmäßige Konsequenzen. Entitäten, die diesem verbrief-

ten Willen nicht Folge leisten, werden zur Wiedergutmachung verpflichtet und beansprucht. Für diesen Fall

gelten die AGB`s des autorisierten Repräsentanten Thomas von Wedenlandr©, um Quid pro Quo-Entschädigung zu

konstituieren. Der Beweis für einen Entschädigungsanspruch ist diese Urkunde.

F. Durch Annahme eines privaten Wohnsitzes in der Topografie des Bundeslandes Bayern befinden sich jegli-che Handelsangebote Öffentlicher Stellen außerhalb meiner Jurisdiktion, denn ihre ist der meinen gegenüber fremd und ausländisch, ohne die Möglichkeit der Einflussnahme oder Einmischung in meine privaten Angele-genheiten. Als Souverän meiner Jurisdiktion verteidige ich meine Titel gegen unrechtmäßige Ansprüche.

Unrechtmäßige Ansprüche sind definiert laut dieser Urkunde als vorgebliche Verträge, die aus nichtwiderlegten Rechtsvermutungen oder stillschweigender Zustimmung resultieren, vorgeblich und unterstellt, um Befolgung, Gehorsam oder Haftbarkeit von Thomas zu erzwingen. Ich erkläre: mein Körper, mein Leben, meine Freiheit und meine Besitztümer gehören nicht dem öffentlichen Interesse. All diese Werte sind privat gehalten. Ich erkläre: niemals befand sich eine Sozialversicherungsnummer, eine Steuernummer, eine Personalausweisnummer, eine Reisepassnummer, eine Führerscheinnummer, die Nummer der Geburtsurkunde oder irgendeine andere Regi-strierungsnummer der BRD in meinem Eigentum. Es stellt eine Unmöglichkeit des Rechts dar, mich hieraus zu verpflichten oder haftbar zu machen, denn ich bin nicht der originale Halter dieser öffentlichen Urkunden. Es existiert kein Vertrag. Es existiert nur ein unrechtmäßiger Anspruch, der einen Schadensersatzanspruch kon-stituiert.

Alle vorgeblichen Verträge und unrechtmäßigen Ansprüche an mich, den Mann Thomas, erkläre ich für null und nichtig. Ich habe nie zugestimmt, dem Bankrott über das Privileg, niemals Schulden bezahlen zu müssen, beizu-treten. Es existiert kein Beweis und kein Vertrag, mich hierzu zu zwingen, denn ich bin nicht Vertragspartei des Genfer Vertrags von 1930.

G. Die Natur und der wahre Grund der öffentlichen Angelegenheit ist, dass Öffentliche Stellen beschwören, den Bankrott zu verwalten, die Offenlegung der Kreditoren des Bankrotts zu verhindern und die Kreditoren des Ban-krotts zu beschützen, wie es im Genfer Vertrag von 1930 vereinbart wurde. Die Gesetzgebung Öffentlicher Stel-len ist eine Bankrott-Gesetzgebung, die mit der Gültigerklärung von Schulden Schulden erschafft. Derjenige, der Schulden als gültig erklärt, ist der Schuldner. Ich, der Mann Thomas, erkläre: ich habe niemals einem Vertrag wissentlich, willentlich oder freiwillig zugestimmt, der mich verpflichtet, Schulden als gültig zu erklären und Schul-den nicht bezahlen zu müssen. Ich habe einem solchen Vertrag nicht einmal zu gestimmt, ich habe einem sol-chen Vertrag nicht zweimal zugestimmt und ich habe einem solchen Vertrag auch nicht dreimal zugestimmt. Ich erkläre: Öffentliche Stellen haben dem Bankrott, den sie verwalten und zu verbergen suchen, zugestimmt und haben die Schulden für gültig erklärt. Öffentliche Stellen haben die Geburtsurkunde als Schuldbeweis erschaffen. Öffentliche Stellen sind die wahren Schuldner, Banken sind die wahren Schuldner; ich, der Mann Thomas hingegen bin der wahre Kreditor. Ich beanspruche meine Rechte als Kreditor.

H. Öffentliche Stellen haben den Schöpfer ausgeschlossen und ein Sklavensystem errichtet, wonach ich keine souveränen Rechte und die Öffentlichen Stellen als organisiertes Ganzes alle souveränen Rechte hatte. Ich, der Mann Thomas werte dieses Vorgehen als ein Verbrechen gegen meine unveräußerlichen, gottgegebenen Rechte. In dem Ausmaß, wie andere mich während meiner artifiziellen Abwesenheit zum Zweck der Versklavung und zur Ausbeutung meiner Estates getäuscht, monetarisiert, missrepräsentiert und misscharakterisiert haben und Rechtsverwirrungen und falsche Ansprüche bezüglich meiner Identiät, Natur, Aktivitäten und Politischem Status erhoben haben, bekräftige ich hiermit: ich akzeptiere und beanspruche die Verpflichtung sowie Haftbarkeit jeg-licher Entitäten, freimütig meinen Besitz herauszugeben, frei von jeglichen Schäden, die aus seiner Unterschla-gung resultieren, frei von allen Schulden, Zehnten, Gebühren, Lasten, Pfandrechten, Attachments, sekundären Titeln und gesiegelten Urkunden, gehalten unter gefärbtem Recht, unfreiwillig und nicht konsensual gehalten unter der Namensschreibung in Grossbuchstaben und unter erzwungener Benutzung meiner privaten Unterschrift anstatt von rechtmäßigem Geld, frei von Usufruct-Bestimmungen und anderen Täuschungen, Konfiskationen und falschen Vermutungen, die gegen mich oder meinen privaten Besitz vorgenommen wurden. .......

weiter geht in der PDF

 

Seitenaufrufe: 131

Anhänge:

Neueste Aktivitäten

Ein Video von Stefan von Stade wurde vorgestellt

Friedensbewegung unter Beschuss

Die Friedensbewegung steht massiv unter Beschuss ! Statt die Erdzerstörer an den Pranger zu stellen werden friedfertige Gärtner massiv von der Lügenpresse angegriffen. Hier sehen sie nun den unglaublichen Orginaltitel : Gefährliche Allianz: Grüne…
Vor 8 Stunden
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
gestern
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Jun 21
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Jun 20
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Jun 7
Diskussion gepostet von Mona
Mai 23
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mai 22
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mai 9
Foto gepostet von Mona
Mai 8
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Staatenbund Königreiche Wedenland
Mai 8
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Apr 25
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Apr 24
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Wahrheitsbewegung
Apr 23
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Apr 19
3 von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussionen wurden vorgestellt
Apr 18
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Apr 18
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Apr 7
4 von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussionen wurden vorgestellt
Apr 6
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Apr 5
Diskussion gepostet von Жељко
Mrz 31

© 2017   Erstellt von Galaxiengesundheitsrat.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Privacy Policy  |  Nutzungsbedingungen