Die Redaktion gibt hiermit den Deutsche Front Plan bekannt der im Internet seine runde macht:


Seitenaufrufe: 144

Antworten auf diese Diskussion

Lieber Thomas,

warum schreibst Du immer wieder von "keltisch" ?

Wir sind Germanen, keine Kelten. Auch die Kelten gingen unter wegen ihrer blöden Druiden / Priester. Die Germanen kannten keine Priester. Jeder hatte eine direkte Verbindung zu Gott.

Die Redaktion leitet hier die Antwort von Thomas gerne weiter :

 

Hallo Oliver,

danke für Dein Kommentar.

Ich weiß das die verlogenen Geschichtsbücher versuchen Germanen aus uns zu machen, doch in Wahrheit sind wir Kelten. Der Name Germanen ist unglaublich jung und wurde von den Römern geprägt. In Wahrheit sind wir hier keltische Stämme ( Wedrussen ) das kannst du auch in Dir erffahren oder wenn du mit Gott kommunizierst. Auch kann man in alten Schriften nachforschen und wird erstaunliches feststellen. Vor allem wie verlogen die Weltkarten der heutigen Zeit sind ! Doch mit der großen Lügerei fing es bereits vor 1000 Jahren an   

Deine sogenannten blöden Druiden, wie du schreibst, sind beinahe alle umgebracht worden. Ob diese deshalb blöd waren steht in den Sternen. Die Zeit wird es zeigen wer die Ewigkeit vor sich hat, doch ich glaube das die Tore dahin für bösen Geister verschlossen sein werden.

Schon bald oder auch jetzt schon kommen die alten Seelen, der Druiden und kräuterkundigen Göttinnen zurück auf die Erde und werden das Paradies erschaffen in welchem diese dann immer leben dürfen.

Zu den Priestern kann ich Dir mitteilen das es wahrlich damals Menschen gab die den Kontakt zu Gott verloren hatten. Da war es dann nicht schlimm wenn ein liebenswerter Priester eine Seele den Weg zeigte um nicht gänzlich auszusterben.......

Wahrlich stimmt es das in der wedischen Zeit die Verbindung noch direkt bestand das wird auch aus meinen Verlinkungen klar ersichtlich solltest du diese aufmerksam studiert haben

 

Lieber Thomas,

ich weiß, dass der Name "Germanen" von den Römern stammt. Aber die "germanischen" Stämme sind andere, als die keltischen. Und schon gar nicht sind wir Wedrussen. Auch die Rus (so der ursprüngliche Name) sind "Germanen", keine Kelten. So zumindest der Stand meiner jahre- und jahrzehntelangen Forschungen. Die "germanischen" Stämme haben die keltischen zumindest aus Süddeutschland verdrängt. So waren z.B. die Gallier Kelten, während die hier ansässigen eben "Germanen" waren.

Die keltischen Druiden haben in Form der christlichen Priester wieder zu ihrem parasitären Dasein gefunden. Nicht umsonst wurde die Zwangschristianisierung hier in "Germania magna" schwerpunktmäßig von keltischen und irischen Priestern (Ex-Druiden) durchgeführt.

Lieber Oliver,

mit ist klar das wenn ich die Geschichtsbücher studiere und mir auch die neuzeitigen Karten nach Christi anschaue das man den wahren Ursprung der keltischen Stämme nur verlogen präsentiert bekommt sowie auch deren Verbreitung. Aus eigener Überzeugung kann ich Dir wie bereits mitteilen das das sogenannte Germanien in Wahrheit die Hochburg der KELTEN darstellt. Es ist genau die Gegend wo sich wahrschinlich die folgende Geschichte an einem Fluß ereignete die ich gleich mit den Fotos dastellen werde.

Hier etwas aus dem WWW dazu welches meine innere Weisheit bestätigt:

"Es gehört zum historischen Allgemeingut, das über Caesars "Gallischen Krieg" auf uns niederkam, dass Gallien in drei Teile gegliedert war und dass jenseits des Rheins die Germanen lebten. Deswegen heißt das Land, dem der römische Historiker Tacitus seine Schrift widmete, ja auch "Germania". Umso erstaunlicher ist es also, dass eine der größten bekannten Siedlungen der Kelten, die gemeinhin mit den Galliern identifiziert werden, in Manching/Oberbayern gefunden wurde."

Zitatende. ( Klicke den Schriftzug an du kommst zur Quelle des Beitrages )

Die Spu­ren der Kel­ten sind auch im Tau­nus nicht zu über­se­hen. Be­ein­dru­cken­de Res­te der Hochkultur prä­gen an vie­len Stel­len die Land­schaft des Mit­tel­ge­bir­ges. So ge­se­hen ist der Tau­nus ei­ner der span­nends­ten keltischen Re­gio­nen Deut­sch­lands und ein El­do­ra­do für Fans von Kultur und Geschichte. 

weiteres aus dem WWW:

Cherusker - der Stamm des legendären Arminius  Das Stammesgebiet der Cherusker befand sich im heutigen Niedersachsen zwischen Weser und Elbe. Immer mehr Experten vermuten, dass auch die Cherusker wohl eher keltischen als germanischen Ursprunges waren.

Hierzu nun ein spannendes Buchzitat :

Meine innere Weisheit teilt mir hierzu mit das diese folgende historische Begebenheit genau in dem Gebiet zwischen Elbe und Weser stattgefunden hat

 

Die Kelten wurden von den Römern unterworfen. Die Germanen nicht. Sie zerstörten das Römische Reich.

Die Germanen sind eine Erfindung, wie geschrieben .... es sind KELTEN nichts anderes. Der Krieg ist immer noch in vollem Gang das weißt du doch. Zur Zeit sieht es so aus als wenn die Dunkelmächte Oberhand haben auch durch die Römer ( Vatikan ) repräsentiert doch das Bild ändert sich gerade gewaltig wie man überall spüren kann.

 

Keltenblut

bestehend aus Wahrheit, Weisheit und dem Mut

so fließt in uns Nachkommen „Bardas“ das Keltenblut

gespeichert im Geiste durch das Stammesatom ist eine jede Emotion

so ist man eins mit Gott und doch stets dabei Tochter oder Sohn

So rufe ich gedanklich allen meinen Keltengeschwistern zu

lasst uns entstehen lassen den Garten Eden jetzt im Nu

die Erde braucht uns, der Kelten, liebevoller Hände

im Kampfe mit den Feinden dabei keine Energien mehr verschwende

Ausrotten wollten die Bösen uns gutmütige preuszischen Kelten

das wahrhaftig, tatsächlich in allen umgebenden Welten

doch die Engels - Geduld das Dunkelste selbst zu ertragen

wird uns führen in die Welt von lichten harmonischen Tagen

Das Königreich Preuszen lebt durch uns die das Keltenblute in sich tragen

die Welt wird durch uns voller Frieden sein nun in den kommenden Tagen

da wir im Staatenbund des Königreiches Wedenland eine neue Welt erschaffen

diese wird erkannt werden als diese voller Liebe ohne destruktiver Waffen

Thomas Patock von Wedenland

König von Preuszen

sowie Kaiser des Staatenbundes der Königreiche Wedenland

 

 

 

 

Geschichtliches :

 

Viele Völker der Urzeit bewunderten die Kelten für deren Kenntnisse der materiellen und geistigen Welt.

Die Kelten hatte weise Lehrer, die Druiden. In der Anwesenheit eines Druiden enthüllten keltische Krieger niemals ihre Waffen. Um die Anfangsstufe als Druide zu erklimmen, mußte man 20 Jahre lang bei ein und demselben Druidenpriester in die Lehre gegangen sein. Der so eingeweihte Mensch wurde „Barde“ genannt und war erst dann berechtigt, unter das Volk zu gehen und vorzusingen, um dadurch den Menschen das Licht und die Wahrheit durch seine Lieder zu bringen und mit Hilfe seiner Worte Gestalten entstehen zu lassen, die der Seele zum Heil gereichten.

Zitat vom König von Preuszen Thomas von Wedenland:

 

Sie springen von Auge zu Auge,

diese Lichtstrahlen und auch Funken

auch zu den vielen die dort waren tief gesunken.

 

Diese Lichtfunken ziehen in die hypnotisch

schlafenden Körper der Mitmenschen ein

entfalten dann das göttliche Sein.

 

So wird es lichter in der dunkelsten Tage dieser Zeit

mach auch du dich für die Begegnung mit Erleuchteten bereit, mach auch Du dich mit der Begegnung Erleuchteter bereit

denn es ist nun angebrochen die lichte Regentschaftszeit“,

 

Zitatende

 

Die Kelten unterlagen schließlich militärisch den Römern, da die Kleten niemals töteten, aber wurden von ihnen nicht völlig ausgelöscht. In einer wunderlichen und bewegenden Rettungsgeschichte erzählt Anastasia von ihrer Urahnin Barda (2. Band S. 75-77 Erstausgabe, Kapitel „Das klingende Schwert des Barden“), die als Säugling dem Schwert der Römer entkam, später zur jungen Frau, Ehefrau und Mutter heranreifte und in der die Qualitäten eines untergegangenen Volks weiterlebten. „Sie lebte auf der Erde und sang. Ihre Lieder schenkten den Menschen lichte Gefühle und konnten wie ein all-heilender Strahl den Kummer aus der Seele vertreiben.“

.

Das Keltenblut in unseren Adern rinnt

man durch seine STAMMESLIEBE

nun doch letztendlich noch gewinnt !

 

 

SO ENTSTEHT DAS LICHTREICH

RSS

© 2017   Erstellt von Galaxiengesundheitsrat.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Privacy Policy  |  Nutzungsbedingungen