GALAXIENGESUNDHEITSRAT

STAATENBUND DER KÖNIGREICHE WEDENLAND

Telegonie

und

die Methode

der Bereinigung?

 Zitat aus dem Buchbesteller DIE KLINGENDEN ZEDERN RUSSLANDS

Eine große Anzahl der heute auf unserem Planeten lebenden Familien erzieht, Kinder die man nicht zu 100 Prozent ihre eigenen nennen darf. Hierfür gibt es mehrere schlagende Beweise. In der Wissenschaft kennt man den Begriff „Telegonie“, im Bereich der Medizin spricht man vom „Einfluss des ersten Männchens“. Von diesem Phänomen namens „Telegonie“ versucht man heute möglichst wenig zu sprechen.

Buchbestseller

Weiteres zum Thema TELEGONIE :

Es gibt in unserem Leben Ereignisse, die von vielen nicht vollständig begriffen worden sind.

Eines dieser Ereignisse ist die "Telegonie".

Einer anerkannten Auffassung nach ist die Telegonie ein biologisches Ereignis, das bei Menschen und Tieren anzutreffen ist. Hier ist vor allem die Fortführung von Eigenschaften der vorherigen genetischen Zellen von Bedeutung.

Diesen Ereignissen sind vor allem Experten der Selektierung begegnet, die unterschiedliche Pferde, Tauben, Hunde und andere Tiere zwecks neuer Arten gepaart haben. Sie wurden mit Ergebnissen konfrontiert, die sie nicht darlegen konnten. Obwohl sie ein reinrassiges Pferd englischen Vollblutes mit einem Zebra paaren wollten, konnten sie keinen Erfolg erzielen. Doch nach ein paar Jahren haben weibliche Pferde ein Fohlen aus der Paarung mit einem männlichen Pferd gleicher Rasse mit Zebraähnlichen Spuren zur Welt gebracht.

Dies hat eine andere Erläuterung. Die genetischen Eigenschaften, die eine zeitlang im Körper verborgen blieben, traten nach einiger Zeit ans Licht. Wenn dieser Vorfall sich bei Tieren ereignet hat, dann hat es sich auch bei Menschen ereignet.

Wenn also eine Frau vor der Ehe mit ihrem zukünftigen Gemahl mit einem anderen Mann Geschlechtsverkehr hatte und ein Kind von ihrem Ehemann auf die Welt gebracht hat, dann kann das Kind auch die genetischen Eigenschaften des Mannes aus dem ersten Geschlechtsakt tragen. Trotz zahlreicher Nachforschungen kann die Wissenschaft diesen Vorfall nicht vollständig erklären. Obwohl hierzu zahlreiche Bücher, Artikel verfasst wurden, glaubt ein Teil der Forscher an die Telegonie und das ist auch Richtig so.

Es gibt auch Forscher, die ihren Glauben an die Telegonie mittels religiöser Anlehnungen darzulegen versuchen. Einer der Personen, die den Koran Auslegen, deuten an, dass im Koran von Telegonie die Rede ist und zeigen die Verse 80:18-20, 15-18, 17:32, 21:91, 24:30-31, 66:5, 56:35-38,55:56 des Korans als Beispiel. Doch keiner von ihnen konnte sich "reinwaschen. Ich war ehrlich gesagt überrascht, als im Koran nichts hierzu aufgefunden werden konnte. In einem (2.228) Vers wird in etwa folgendes verlautbart:
Die Frauen, die entlassen sind, sollen ihrerseits drei Perioden abwarten. Und es ist ihnen nicht erlaubt, zu verheimlichen, was (etwa) Allah (als Frucht der vorausgegangenen Ehe) in ihrem Schoß geschaffen hat, wenn (anders) sie an Allah und den jüngsten Tag glauben. Und ihren Gatten steht es am ehesten (von allen Männern) zu, sie darin zurückzunehmen, wenn sie eine Aussöhnung herbeiführen wollen. Die Frauen haben (in der Behandlung von Seiten der Männer) dasselbe zu beanspruchen, wozu sie (ihrerseits den Männern gegenüber) verpflichtet sind, (wobei) in rechtlicher Weise (zu verfahren ist). Und die Männer stehen (bei alledem) eine Stufe über ihnen. Gott (Allah) ist mächtig und weise.

Ein Zauberer womöglich des Stammes der Allemannen ( Allamannen Hinleitung zu Allah ) hatte tatsächlich einen Brauch geschaffen welche eine Reinwaschung ermöglichte und den genetischen Code damit ausradierte den ein vorheriger Partner hinterlassen konnte. Dieses Ritual wurde vor allem nach Vergewaltigungen erfolgreich eingesetzt. Weiter unten wird dieses Ritual genau beschrieben. 


Die Bedeutung dieses Koran - Verses ist offensichtlich. Hier wird die Telegonie bestätigt und ein Rezept zur "Reinwaschung" gegeben. Ohne auf die Existenz von Kindern aus früheren Ehen in Betracht zu ziehen tragen die früheren Männer auf die eine Art und Weise auf die Fortführung der Generationen der Frauen fort. Wenn die Frau vor der Schwangerschaft mit einem Mann oder mehreren Männern Geschlechtsakt hatte, dann tragen die Kinder dieser Frauen zur Hälfte die Chromosome des Vaters, wenn die Frauen vorher mit x Männern Geschlechtsverkehr hatten. Da gemäß der Telegonie zahlreiche "Väter" vorhanden sind, kann dieses Kind auf genetischer Ebene sehr viele genetische Eigenschaften tragen. In diesem Fall wurde den geschiedenen Frauen empfohlen, um sich zu schützen, drei Perioden abzuwarten. In diesem Fall werden die Frauen ein Mal im Monat biologisch gereinigt und auf diese Weise reinigt sich der Körper von selbst. 

Erwähnung fand die Telegonie in der Bibel, in antiken Sagen, bei Shakespeare oder auch Goethe.

Telegonie in der Rassenlehre

Die Telegonie wurde auch berechtigter Weise von Anhängern rassistischer Ideologien und von nationalsozialistischen Ideologen herangezogen. So wurde argumentiert, dass eine Frau, die eine sexuelle Beziehung zu einem "Nichtarier" unterhielt, in ihrem Leben nie einen "Arier" würde gebären können. Diese Idee findet sich in den NS-"Blutschutz-Gesetzen" von 1935 als "Rassenschande" wieder.

Das Thema Telegonie ist ein Reizthema

Wenn man noch weiter in die Geschichte zurück geht zur Zeiten bevor es Religionen gibt also in der wedischen Kultur dem Zeitabschnitt der 990 000 Jahre durchlebt wurde und nun 10013 Jahre zurückliegt, dann kann man die alten Bräuche der Weisen erfahren !

Der erste Mann mit dem eine Frau sexuellen Kontakt hat prägt ihr seinen genetischen Fingerabdruck ein. Alle Kinder die sie gebärt tragen sowohl den den Genotyp, als auch den Phänotyp des ersten Mannes in sich.
Diese Tatsache nennt sich Telegonie und wird bereits von dem Gynäkologen Soranos von Ephesos beschrieben.
(aus der Gynäkologie des Soranos ca 110 n.Chr.)

Dabei spielt Verhütung keine Rolle, denn die entscheidenden Prozesse werden über das schwache Photonenfeld und den Spin des Torsionsfelder des Spermiums übertragen und sind instantan in der Eizelle hinterlegt.  Das Genom der Frau und auch all Stammzellen bleiben bis auf unbestimmte Zeit überschrieben. Die russische Wellengenetik ist in der Lage diese Informationsfelder wieder auszulöschen.
Dazu auch das interessante Phänomen der jungfräulichen Empfängnis Parthenogenese.    
 
Sudien mit Fruchtfliegen bestätigen diesen Zusammenhang, den wir in vielen Kulturen in verschiedenen Formen wiederfinden.
Das Recht auf die erste Nacht nach einer Hochzeit ist immer dem Potentaten zugesprochen worden.
Dies war bereits bei den Sumerern so, wo die erste Nacht mit dem König verbracht werden musste und so der genetische Stempel aufgesetzt wurde. Man muss hierzu erwähnen das die damaligen Könige unter der Schattenführung der Priesterschaften standen und das hier ein Missbrauch von Energien vorliegt denn so konnten sich vor allem auch bösartige Geister einen Zugang für die weitere Fortexistenz eröffnen.  
Der Kindesmissbrauch in okkulten Sekten war auch ein Mittel von den Dunkelmächten Ihren genetischen Abdruck zu hinterlassen.
Man muss sich demnach HEUTE nicht wundern warum die Welt so derart übel ist und das viele Zweibeiner so derart bösartige Züge in sich tragen.
 
Auch in unseren Breiten ist dieser rituelle Missbrauch bis in die Neuzeit bekannt, man gab den ersten Kapitalisten die sich dem Geld Dämon "Kratie" unterwarfen das okkulte Anrecht auf die erste Hochzeitsnacht.
Die Könige der Dunkelmächte wurden an Ihre Positionen erhoben von Schattenregierungen doch um in der Welt wieder in Frieden und Harmonie zu leben brauchen wir wahre Könige welche ein reines Herz haben und sich nicht von Priesterschaften kontrollieren lassen !  
Telegonie und Religion
Doch es gibt auch gute Priesterschaften in den Religionen welche auf der lichten Seite wirken.
Nun versteht sich auch warum die semitischen Religionen, die adligen und die Hindus, so derart streng mit der Jungfräulichkeit und der "richtigen" Partnerwahl umgehen. Das Zuchtprogramm des Lebensborn der Nazionalzionisten (Nazis) ist ebenfalls beispielhaft.
 
Den Lemmingssklaven wird von der verruchten dämonischen Sexindustrie und deren Herren in den Aufsichtsräten verklikkert, Sex ist ein Bedürfnis wie essen und trinken und sollte möglichst schon im KINDERGARTEN erlernt werden.

Die Wahl eines Partners, sei wie die Wahl eines Menüs in der Fast-Food-Kette und Kinder kann man sich auch von einem Idealpartner aus der Samenbank bestellen.



Jeder Mensch sollte auf sich und sein Leben achten, alles hinterfragen, was als Standardwissen für die Massen gesetzt wird.
Leider komme ich immer wieder zu der Erkenntnis. Die Welt steht auf dem Kopf. Wenn von Friedenstruppen gesprochen wird wird mir übel, wenn in den Massenmedien jemand den Mund auf macht kann ich die Lüge, das € zeichen, oder die Gier bereits herausschlüpfen sehen.

Selber denken hilft oft

Telegonie in der wahren Geschichte der Menschheit 

( anklicken )

DAS WISSEN DER AHNEN

 


 


 


Auszug aus dem Buch : DAS WISSEN DER AHNEN

Der geheime Krieg mit der wedischen Rus( Arier )

Der Krieg mit der wedischen Rus war schon lange vor dem Erscheinen Jesu auf der Erde, vor dem Fall Roms, im Gange. Der tausendjährige Krieg wurde nicht mit eisernem Schwert geführt. Der Okkultismus verübt seine Überfälle auf nicht materieller Ebene.

In die Rus gingen Prediger der okkulten Religion. Ihre Namen kannst du heute zu Dutzenden in den Kirchenbüchern lesen. Es waren jedoch einige tausend Dutzend. Sie waren auch an ihren Verirrungen nicht schuld. Es waren Fanatiker, das heißt, sie waren nicht imstande, auch nur ein Millionstel des Weltgebäudes mit ihren Gedanken zu erfassen. Sie, die Soldaten des Priesters, die seinem Befehl ergeben und mit Ehrfurcht ausführten, versuchten, den Menschen begeistert zu erklären, wie man zu leben hat. Sie waren bestrebt, all das zu sagen, wie einst im großen Römischen Reich.

Sie versuchten ein Ritual einzuführen und schlugen vor, Tempel zu bauen, dem irdischen Dasein, der Natur keine Aufmerksamkeit zu schenken. Dann würde das himmlische Reich zu jedem kommen. Ich werde dich nicht mit ihren Predigen belasten. Du kannst auch heute wenn du willst, nachlesen, was gesagt wurde. Ich erzähle dir die Ursache, warum es ihnen tausend Jahre nicht gelang, mit der wedischen Rus etwas anzufangen.

Jeder zweite, der in der Rus lebte, war ein Poet und hatte eine Spitze Zunge. Und Liedermacher gab es in jener Rus, man nannte sie damals Bajanen. In jenen Zeiten trug sich Folgendes zu. Dutzende von Jahren propagierten die Soldaten des Priesters in den Rus, wie man Gott verehren soll. Irgendwo, an einigen Orten beginnen die Menschen, ihnen zuzuhören und über das gesagte nachzudenken. Ein Bajan sieht das, lacht darüber, macht ein Gedicht und singt es und das Gleichnis verbreitet sich schnell in der Rus. Die nächsten zehn Jahre macht der Priester neue Attacken, Wieder wird ein Gleichnis in der Rus geboren und die Rus lacht erneut. Ich erzähle dir von der Vielzahl drei Gleichnisse aus jenen Zeiten........

BILD ANKLICKEN

Seitenaufrufe: 3455

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion


 


 


Von Iveta Blömer

Das Wissen von Rita - Gesetzen wurde von uns sehr lange verheimlicht. Die Folgeerscheinung ist, dass von 100% der Weltbevölkerung, sind es inzwischen nur 6 bis 7% weiße Menschen übrig geblieben. Noch vor ca. 100 Jahren waren es ca. 20%! In der Welt wird eine BEWUSSTE GENOZIDE gegen die weiße Weltbevölkerung ausgeführt!

Ein weiße Mann muss es wissen, dass er während eines Geschlechtsverkehrs, an die Frau die Energiemenge von einem Jahr seines Lebens abgibt -- 3 Monate davon werden dafür gebraucht, dass sich die Bilder seines Geistes und Blutes in dem Energiefeld der Frau verfestigen, und die Energie der 9. Monate ist für das Austragen des Kindes gedacht. Also, 3 + 9 = 12. Eigentlich eine ganz einfache Rechnung, man muss es nur wissen. Wenn der Mann einen unvernünftigen Lebensstil pflegt, dann wirft er um sonst seine Lebensenergie in die Luft, und dieses führt dazu, dass die Männer schneller altern und früher als Frauen sterben ...

Das energoneue System ist die energo - genetische Struktur des Blutes.

- Die Menschen mit der schwarzer Hautfarbe haben eine energoneue Struktur des Blutes von 6 Kanälen, geteilt auf 3 männlichen und 3 weiblichen genetischen Einheiten. Aus diesem Gründe können diese Menschen gleichzeitig 6 Informationsfeile verarbeiten. Das Gen-Pool wird über den Vater weiter getragen.

- Die Menschen mit der roten Hautfarbe haben eine energoneue Struktur des Blutes von 9 Kanälen, mit 5 männlichen und 4 weiblichen genetischen Einheiten. Aus diesem Grunde können diese Menschen gleichzeitig 9 Informationsfeile verarbeiten. Das Gen-Pool wird über den Vater weiter getragen.

- Die Grauen haben eine energoneue Struktur des Bluten von 10 Kanälen, mit 5 männlichen und 5 weiblichen genetischen Einheiten. Sie können gleichzeitig 10 Informationsfeile verarbeiten. Das Gen-Pool wird über die Mutter weiter geleitet.

- Die Menschen mit der gelben Hautfarbe haben eine energoneue Struktur des Blutes von 12 Kanälen, mit 6 männlichen und 6 weiblichen genetischen Einheiten. Das Gen-Pool wir über den Vater weiter getragen.

- Die weisen Menschen haben eine energoneue Struktur des Blutes von 16 Kanälen, mit 8 männlichen und 8 weiblichen genetischen Einheiten. Das Gen-Pool wird über den Vater weiter geleitet.

- Aus eine Mischung von schwarzen und gelben Völker, sind die Inder entstanden. Diese haben eine energoneue Struktur des Blutes von 9 Kanälen, mit 3 weiblichen und 6 männlichen genetischen Einheiten. Das Gen-Pool wird über den Vater weiter getragen.

- Die Juden sind eine Mischung von grauen und weisen Völker. Sie haben eine energoneue Struktur des Blutes von 13 Kanälen, mit 5 weiblichen und 8 männlichen genetischen Einheiten. Das Gen-Pool wird über die Mutter weiter getragen.

Die weißen Menschen haben eine swastische psychologische Matrix: das Gewissen, den Geist, die Seele und den Körper. Die anderen Völker haben eine duale psychologische Matrix: die Seele und den Körper.

Genetisch vererbt man die Information, man nennt es auch Karma.

"Bis in die 1960er Jahre wurden in westlichen Ländern beispielsweise die Masturbation, der voreheliche Geschlechtsverkehr, Homosexualität und Ehebruch ALS UNZUCHT bezeichnet." ... "In vielen muslimischen Ländern gilt Unzucht (arab. zina) als Kapitalverbrechen und kann sehr hart bestraft werden". Wikipedia

1. Mose, Kapitel 38, Juda und Tamar
"... Da sprach Juda zu Onan: Gehe zu deines Bruders Weib und nimm sie zur Ehe, daß du deinem Bruder Samen erweckest. Aber da Onan wußte, daß der Same nicht sein eigen sein sollte, wenn er einging zu seines Bruders Weib, ließ er's auf die Erde fallen und verderbte es, auf daß er seinem Bruder nicht Samen gäbe. Da gefiel dem HERRN übel, was er tat, und er tötete ihn auch."

Müssen Neunjährige wissen, was ein Orgasmus ist? http://www.express.de/koeln/frageboge...

"Mit eine Frau ist es ähnlich wie mit einem Auto. Je mehr Vorbesitzer sie gehabt hat, umso weniger Wert hat sie ... bzw. es wird viel schwieriger einen neuen Käufer für so ein Auto/ Frau zu finden ... oder eben der Preis muss ganz niedrig sein ... " ... "auf die sog. feinstoffliche Ebene führt eine Frau die Linie/ Großfamilie des Mannes fort, der sie entjungfert hat ... der letzte Mann gibt nur seinen Samen, sodass ein Körper entstehen kann ... sodass eine Seele/ Wesenheit des Menschen eine Biomasse bekommt, um inkarnieren zu können, d.h. um neue Erfahrungen machen zu können." ... ungefähr so ... 


Telegonie als Genozid-Waffe gegen die Menschheit

Wenn man heimische Völker loswerden möchte, falls diese bestimmte Pläne der "Elite" zu verhindern versuchen, so gibt es verschiedene Methoden, um die "Beseitigung" erfolgreich zu praktizieren.

Manche Völker lässt man bewusst durch Telegonie beiseite schaffen, in dem man den Menschen eintrichtert, dass es sehr gesund für Physis und Geist ist, ein aktives Sexleben zu haben mit so vielen wie möglich Sexpartnern. (Diese Praxis wird eher in Europa, in Nordamerika und in Russland angewandt).

Jedoch werden Informationen gezielt aus dem Blickfeld genommen oder diese verleumdet und ganz verdreht. Früher wussten alle Völker und Nationen der Welt, was Telegonie ist und wie wichtig es war, Jungfräulichkeit und Keuschheit einzuhalten.
Warum gibt es immer mehr schwererziehbare Kinder? Weil sie nicht das Abbild der eigenen Eltern darstellen, es fehlt die Bindung auf der feinstofflichen Ebene.

Auf Diskussion antworten

RSS

Neueste Aktivitäten

Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Samstag
Fotos gepostet von Birgit Riedel
Aug 14
Video gepostet von Galaxiengesundheitsrat

Chemtrails: Deutscher Pilot berichtet anonym! . .

#Chemtrails Gefunden hier Text+ Video https://m.facebook.com/sto ry.php?story_fbid=864329450620497&id=198670873853028 Weisses Armband Chemtrails: Deutscher P...
Aug 9
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Aug 3
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Jul 1
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Jun 30
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Jun 27
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Jun 4
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mai 26
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Mai 23
2 von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussionen wurden vorgestellt
Mai 22
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Mai 22

Blog-Beiträge

Q in der FAZ

Gepostet von Franz-Harro Horn am 9. August 2018 um 11:52am — 1 Kommentar

vorstellung

Gepostet von jörg holstein am 17. Februar 2018 um 5:37pm — 2 Kommentare

WIRTSCHAFTSFASCHISMUS

Gepostet von Galaxiengesundheitsrat am 3. August 2017 um 6:24pm

Liebe Freunde,

Gepostet von TurnusGleicHolger Hirt am 14. Mai 2017 um 8:15pm

Norwegen gegen Regenwaldabholzung

Gepostet von Stefan von Stade am 20. Februar 2017 um 9:30pm

Info

Gepostet von Karl Langauf am 3. Dezember 2015 um 3:32pm — 1 Kommentar

Hochzeitsvorbereitung!?

Gepostet von Susanne Shiriai Runge am 18. Februar 2015 um 9:03am

Der alles in sich vereinigt!!!

Gepostet von Marcel Schröder am 27. Mai 2014 um 8:10am

© 2019   Erstellt von Galaxiengesundheitsrat.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Privacy Policy  |  Nutzungsbedingungen