( Bild anklicken )  

Sehen ohne Brille

durch Propolis

Wladimir Zhdanov ist Professor an der internationalen, slawischen Akademie und Leiter des Instituts für praktische Psychologie und Psychoanalyse. Desweiteren ist er Doktor der Mathematik und der Physik mit dem Schwerpunkt Optik. An seinem Institut behandelt er Menschen mit jeder Art von Süchten ohne den Einsatz von Medikamenten – und der Wiederherstellung der Sehkraft bei Menschen, deren Sehfähigkeit eingeschränkt ist. Dies erreicht er ohne Operationen, Laser oder Brille.

Die an diesem Institut entwickelten Methoden sind auf der ganzen Welt anerkannt – allerdings nicht bei den meisten Augenärzten der Schulmedizin. Die nachweislichen Erfolge Zhdanovs überzeugen aber nach und nach auch die Schulmediziner. Die Behandlungsmethode nach Zhdanov kommt ganz ohne Brille und Medikamente aus, ja sogar langjährige Brillenträger erlangen zum Teil ihre volle Sehkraft wieder. Übungen, die das Auge durchbluten und trainieren ermöglichen klares und scharfes Sehen – ganz ohne Medikamente und Hilfsmittel.

Professor Zhdanov ist zwar der weltführende Spezialist dieser Methode, erfunden hat sie jedoch der amerikanische Professor William Bates. Und das schon im Jahre 1901. Er erbrachte in einer wissenschaftlichen Studie den Beweis, daß die um 1860 herum entwickelte Theorie des Universalgelehrten Hermann von Helmholtz über die Verformung (Akkommodation) der Linse im Auge durch die Zilliarmuskeln unzutreffend ist. Nicht die Muskeln an der Linse flachen diese ab oder stauchen sie kugeliger, sondern die das Auge umfangenden Muskeln, die für die Augenbewegungen zuständig sind, drücken den Augapfel leicht zusammen, so daß er länger wird oder stauchen ihn, so daß er kugeliger wird und stellen so die Sehschärfe her. Dennoch stützt sich die heutige Ophthalmologie noch auf die Theorie von Helmholtz

Die Muskeln um den Augapfel herum kann man mittels erprobter und ausgearbeiteter Übungen trainieren.

Diese Trainigsmethode ermöglicht beachtliche Erfolge. Bisweilen können Brillenträger ihre Sehhilfen nach wenigen Wochen nicht nur wegwerfen, sie sehen auch deutlich besser, als vorher mit Brille. Die von Zhdanov erarbeiteten und bewährten Methoden setzen auf eine Kombination aus Psychologie, Physik und da der Optik. Seine Erfolge in der ganzen Welt belegen die Wirksamkeit. Die Grundlage der von Zhdanov entwickelten „Sehkrafthygiene“ besteht aus drei Pfeilern: Dem „Palming“ (aus dem englischen palm = Handinnenfläche), bei dem man mit den übereinandergelegten Handflächen die geschlossenen Augen abdeckt. Einer speziellen Augengymnastik, die man dreimal täglich vor dem Essen absolviert So wenig wie möglich Brillen und andere Hilfsmittel einsetzt, sondern das Auge benutzt und in Form hält.

                                                                    

        

In über 30 Bibelstellen wird das Zedernöl als traditionellen Heilmittel erwähnt

und stellt damit das häufigste benannte Heilmittel der Welt dar ! Es macht die Augenmuskeln geschmeidig und löst Giftstoffe aus den Augen heraus die sich über Jahre angesammelt haben. die Augen werden wieder schön und klar und die Trainingsübungen können leichter voillzogen werden.

  

Professor Zhdanov erläutert die Grundübungen in diesem Film und demonstriert sie zum Teil auch.

Außerdem spielt die Ernährung eine Rolle, durch die man die Regenerierung des Auges mit all seinen zusammenwirkenden Teilen fördern kann. Dazu zählen Produkte aus Bienen-Propolis und frische Heidelbeeren. Bienengift aktiviert die Arbeit der Sehnerven.

Zur Wiederherstellung der Sehkraft nehmen Sie ein Tropfen Zedernnussöl mit Popolis in jedes Auge vor dem schlafengehen !

Sie finden das hochwertigste Heilprodukt zur Augentherapie beim Anklicken des nächsten Bildes


Sehen Sie auch den folgenden Beitrag :

Blinder kann wieder sehen

Durch das Propoliszedernöl werden Ihre Augenmuskeln sehr geschmeidig und nun können Sie diese gut wiefolgt trainieren

16 effektive Augenübungen für zwischendurch

Am besten testen Sie sämtliche der folgenden Übungen und wählen danach Ihre Favoriten aus, die Sie in Ihren (Arbeits-)Alltag integrieren.

1. Folgen Sie Ihrem Finger

Diese Übung stärkt die Augenmuskulatur.

  • Halten Sie Ihren Zeigefinger mit etwa 20 Zentimetern Abstand vor Ihre Augen.
  • Richten Sie nun Ihren Blick auf die Fingerspitze.
  • Dann „malen“ Sie mit dem Zeigefinger Figuren, Buchstaben oder Zahlen in die Luft – langsame Bewegungen.
  • Folgen Sie mit Ihrem Blick der Zeigefingerspitze.
  • Steigern Sie langsam die Geschwindigkeit der Bewegungen, bis Sie mit den Augen gerade noch folgen können. Dann Pause.
  • Nach der Anspannung folgt die Entspannung: Schließen Sie für eine Weile Ihre Augen.

2. Bewegungen im Dunkeln

  • Schließen Sie die Augen.
  • Richten Sie dann Ihren „Blick“ bei geschlossenen Augen abwechselnd nach unten und dann nach oben. Sie bewegen also nur Ihre Augen. In jede Richtung etwa zehn Mal.
  • Dann blicken Sie nach links und dann nach rechts. Auch wieder zehn Mal.
  • Abschließend machen Sie mit Ihren Augen Kreisbewegungen.
  • Das gleiche Prozedere dann mit offenen Augen.

Durch die Bewegungen werden die Augenmuskeln trainiert, das Dunkel entspannt sie aber auch.

3. Augendusche

Das ist eigentlich keine Übung, aber eine kleine Wohltat für Ihre Augen:

Am Abend, bevor Sie zu Bett gehen, gönnen Sie Ihren Augen eine Dusche. Öffnen Sie den Wasserhahn – kaltes Wasser. Schwappen Sie dann mit den Händen Wasser auf Ihre geschlossenen Augen. So etwa zehn Mal.

Dann stellen Sie die Temperatur auf lauwarm. Auch damit benetzen Sie die geschlossenen Augen weitere zehn Mal. Das tut gut!

Am Morgen genau in umgekehrter Reihenfolge. Das heißt, Sie beginnen mit lauwarmem Wasser und wechseln dann zum kalten. Das erfrischt die Augen.
Machen Sie diese Augendusche einfach zum alltäglichem Ritual  – genauso wie das Zähneputzen. Natürlich können Sie eine solche Augendusche auch jederzeit zwischendurch durchführen.

4. Der Blick in die Sonne

Eine weitere Entspannungsübung für die Augen:

„Blicken“ Sie mit geschlossenen (!) Augen in die Sonne. Aber Achtung: nicht bei intensiver Sonnenstrahlung wie etwa im Sommer in der Mittagszeit! Am besten dann, wenn die Sonne etwas schwächer scheint (z. B. am späteren Nachmittag, in den Morgenstunden, bei trüberen Himmel). Genießen Sie die Wärme und das Licht, das durch die geschlossenen Lider dringt. Am besten bei geöffnetem Fenster. Atmen Sie auch tief durch. Diese Übung entspannt nicht nur die Augen, sondern trägt allgemein zum Wohlbefinden bei.

5. Blinzeln, was das Zeug hält

Schlagen Sie Ihre Augenlider auf und zu – so schnell und locker es Ihnen möglich ist. Das Ganze etwa eine Minute lang. Das trainiert die Augenmuskeln und löst den „starren Blick“.

Positiver Nebeneffekt: Es legt sich ein feiner Tränenfilm über die Augen. Und das tut gut. Schließen Sie Ihre Augenlider nach dieser Übung wieder für eine Weile und schenken Sie ihnen damit Entspannung.

6. Gegen brennende Augen

Schließen Sie Ihre Augen und halten Sie sie einige Atemzüge lang geschlossen. Diese Übung vertreibt brennende Augen.

7. Augenrelax

Die Augen weit öffnen und dabei den Blick in die Ferne schweifen lassen.

8. Der scharfe Blick

Fixieren Sie einen Weile einen Gegenstand, lassen Sie dann den Blick in die Ferne schweifen und wiederholen Sie das Ganze mehrmals.

9. Augenmassage

Diese Augenmassage massiert zwar nicht die Augen direkt, aber den Augenbereich:

Fassen Sie mit Daumen und Mittelfinger Ihre Nasenwurzel an und legen Sie gleichzeitig den Zeigefinger zwischen die Augenbrauen. Führen Sie dann mit den drei Fingern leichte Bewegungen durch.

10. Eine weitere Augenmassage

Diese gezielte Massage bewirkt bei vielen Menschen die am schnellsten spürbare Entspannung der Augen:

  • Legen Sie die Mittelfinger beider Hände etwa auf die Mitte der Stirn.
  • Führen Sie gleichförmige Kreisbewegungen durch.
  • Bewegen Sie dabei die Finger langsam jeweils seitlich über die Schläfen und dann nach unten, dicht an den Ohren entlang bis zu den Ohrläppchen.

11. Palmieren entspannt nicht nur Ihre Augen

Als Palmieren bezeichnet man folgende Durchführung:

  • Reiben Sie Ihre Handinnenflächen gegeneinander, bis sie eine angenehme Wärme ausstrahlen.
  • Legen Sie dann Ihre Hände nebeneinander und leicht gewölbt über die geschlossenen Augen, ohne die Augenlider zu berühren.
  • Halten Sie Ihre Augen locker geschlossen. Versuchen Sie sich nun – ca. zwei Minuten lang –, zu entspannen und Ihre Gedanken völlig abzuschalten.
  • Lassen Sie dabei Ihren Atem ruhig und gleichmäßig fließen.

Palmieren ist eine hervorragende Erholung bei anstrengender Bildschirmarbeit. Führen Sie diese Übung auch mal stehend durch. Dadurch entspannen Sie zusätzlich Ihren Rücken.

12. Übung zur Stärkung der Sehkraft

Mit diesem Augentraining stärken Sie Ihre Sehkraft:

  • Halten Sie einen Zeigefinger ca. 15 Zentimeter vor Ihre Nase, den anderen Zeigefinger weitere 15 Zentimeter dahinter.
  • Suchen Sie sich als dritten Punkt einen Gegenstand im Zimmer in etwas größerer Entfernung.
  • Richten Sie nun den Blick auf den ersten Zeigefinger, dann auf den zweiten und schließlich auf den Gegenstand.

Wiederholen Sie diesen Vorgang einige Male im gleichmäßigen Rhythmus. Zum Abschluss der Augenübung ist Palmieren dran.

13. Der dritte Daumen

  • Halten Sie beide Daumen senkrecht nach oben mit ca. zwei Zentimeter Abstand zueinander.
  • Dann positionieren Sie Ihre Daumen (Abstand beibehalten!) im Abstand einer Armlänge in Höhe Ihrer Augen.
  • Blicken Sie nun zuerst auf die Daumen, dann auf einen dahinter liegenden Punkt z. B. an der Wand.
  • Nach einigen Wiederholungen – oder vielleicht auch gleich – sehen Sie zwischen Ihren beiden Daumen einen dritten. Nicht erschrecken. :-)
  • Wechseln Sie nun mehrmals zwischen Nah- (Daumen) und Ferneinstellung (Punkt an der Wand) und achten Sie auf das Auftauchen und Verschwinden des “dritten Daumens”.
  • Beenden Sie die Augenübung wieder mit Palmieren.

14. Lichtbaden reduziert die Helligkeitsempfindlichkeit

  • Richten Sie Ihr Gesicht mit geschlossenen Augen (!) zur Sonne.
  • Drehen Sie den Kopf leicht hin und her, damit das Licht auf verschiedenen Stellen Ihrer geschlossenen Augen trifft. Wenn die Sonnenstrahlen zu hell sind, wenden Sie die geschlossenen Augen einfach gegen den Himmel.
  • Beenden Sie diese Augenübung je nach Lichtempfindlichkeit nach ca. drei bis fünf Minuten wieder mit der Palmieren-Übung.

15. Lichtblitze – noch eine Übung gegen die Helligkeitsempfindlichkeit

Halten Sie beim “Lichtbaden” Ihre Hände hintereinander in ca. 20 Zentimeter Entfernung gespreizt vor Ihr Gesicht. Bewegen Sie die Hände. Auf diese Weise entstehen Hell- und Dunkelreflexe, die wie schwache Lichtblitze wirken.

Auch diese Übung wird mit dem Palmieren abgeschlossen.

16. Akkommodieren

Akkommodieren ist eine sehr effektive Augenübung und lockert die Augenmuskeln.

  • Decken Sie das linke Auge mit der linken Hand zu.
  • Halten Sie nun die rechte Hand mit ausgestrecktem Arm vor das rechte Auge.
  • Betrachten Sie die Handfläche.
  • Bewegen Sie die Hand langsam auf das Auge zu und stellen Sie dabei das Auge möglichst scharf auf die Handfläche ein, indem Sie einen Punkt auf Ihrer Hand fixieren.
  • Danach bringen Sie die Hand wieder in die Ausgangsposition, das Auge folgt ihr dabei.

Nachdem Sie das einige Male wiederholt haben, führen Sie die Übung mit dem anderen Auge durch.

Bild anklicken

Seitenaufrufe: 9183

Hierauf antworten

Neueste Aktivitäten

Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Donnerstag
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Donnerstag
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Mittwoch
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Montag
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
Montag
Ein Event von Galaxiengesundheitsrat wurde vorgestellt
Miniaturansicht

Die Ulme um Im Staatenbund der Königreiche Wedenland

12. Januar 2017 bis 24. Januar 2017
Jan 12
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Institut der Volksmedizin / Heilungserfahrung
Jan 11
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Jan 8
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
Jan 2
Eine von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussion wurde vorgestellt
13. Okt 2016
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Historie, Ufos & Spacenews
11. Okt 2016
2 von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussionen wurden vorgestellt
11. Okt 2016
Galaxiengesundheitsrat hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Institut der Volksmedizin / Heilungserfahrung
29. Sep 2016
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
21. Sep 2016
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
20. Sep 2016
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
16. Sep 2016
Diskussionen gepostet von Galaxiengesundheitsrat
13. Sep 2016
Diskussion gepostet von Galaxiengesundheitsrat
9. Sep 2016
Ein Blog-Beitrag von Galaxiengesundheitsrat wurde vorgestellt
8. Sep 2016
3 von Galaxiengesundheitsrat gestartete Diskussionen wurden vorgestellt
8. Sep 2016

© 2017   Erstellt von Galaxiengesundheitsrat.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Privacy Policy  |  Nutzungsbedingungen