Sie ist 60

bei der Aufnahme dieses Bildes

.

Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten
Bd 1-3 von Baird Spalding (1894)

Die "Meister im fernen Osten" sprechen hin und wieder von ewiger Jugend (junge Menschen, die 500 Jahre alt sind)

... Bd.1 S.26 Wie man jugendlich aussieht und bleibt

Erinnert euch daran, daß Jugend der Liebessame Gottes ist, eingepflanzt in die menschlich-göttliche Form. Tatsächlich ist die Jugend das Göttliche im Menschen; Jugend ist geistiges Leben, schönes Leben. Es ist das einzige Leben, das lebt und liebt - das eine, ewige Leben. Altsein ist ungeistig, sterblich, häßlich, unwirklich. Furchtgedanken, Schmerzgedanken und Kummergedanken verursachen die Häßlichkeit, die wir >Alter< nennen. Freudegedanken, Liebesgedanken und Idealgedanken erschaffen die Schönheit, die Jugend genannt wird. Das Alter ist bloß eine Schale, in welcher der Edelstein der Wirklichkeit, das Juwel der Jugend, verborgen liegt.
Übt euch darin, das Bewußtsein der Kindheit aufrechtzuerhalten in euch. Stellt euch das göttliche Kind vor, das in euch lebt. Bevor ihr einschlaft, sprecht zu eurem Bewußtsein: >Ich erkenne, daß in mir ein geistiger Körper der Freude ist, immer jung, immer schön. Gemüt, Augen,Nase, Mund, Haut sind schön und geistig, und ich besitze den Körper des göttlichen Kindes, der heute nacht vollkommen ist.< Wiederholt diese Versicherungen und meditiert darüber ruhig während des Einschlafens. Wenn ihr am Morgen aufsteht, so sprecht laut zu euch selber: >Nun, Lieber (nennt euch bei eurem Namen), es wohnt ein göttlicher Alchimist in dir.< Durch die geistige Macht dieser Versicherungen findet während der Nacht eine Verwandlung statt und die Entfaltung von innen heraus; der Geist hat diesen geistigen Körper und diesen geistigen Tempel durchdrungen. Der innere Alchimist hat tote und erschöpfte Zellen zerfallen lassen und das Gold der neuen Haut in ihrer unvergänglichen Gesundheit und Lieblichkeit zum Erscheinen veranlaßt. Wahrlich: da, wo göttliche Liebe zum Vorschein kommt, da ist ewige Jugend. Der göttliche Alchimist wohnt in meinem eigenen Körper und erschafft fortwährend neue und schöne Kindeszellen. Der Geist der Jugend ist in meinem Körper, dieser menschlich-göttlichen Form, und alles ist gut. Om Santi-Santi-Santi ! (Friede, Friede, Friede!)
Lerne so freundlich zu lächeln wie ein Kind. Ein aus der Seele kommendes Lächeln ist eine geistige Entspannung. Ein wahres Lächeln ist etwas wahrhaft Schönes, das Kunstwerk des >innern unsterblichen Gesetzgebers<. Es ist gut, mit Überzeugung zu sprechen: >Ich schicke einen liebevollen Gedanken aus an die ganze Welt. Mögen alle Wesen glücklich und gesegnet sein!< Gib dir, bevor du an deine Tagesarbeit gehst, die Versicherung: >In mir lebt eine vollkommene Form, die göttliche Form. Ich bin nun genau so, wie ich zu sein wünsche. Ich stelle mir jeden Tag das Schöne in mir vor, so lange, bis ich es in die Erscheinung hauche. Ich bin ein Gotteskind; alles, wessen ich bedarf, wird mir jetzt und immerdar gegeben werden.br/> Lerne, dich mit Freude zu durchdringen. Versichere: >Unendliche Liebe füllt mein Gemüt und durchströmt meinen Körper mit ihrem vollkommenen Leben.< Mache alles um dich herum hell und schön. Pflege den Geist des Humors. Freue dich des Sonnenscheins.




Hier noch ein paar Angaben zu den Menschen, die o.a. Angaben gemacht haben:

S.79:
Hier saßen uns vier Männer am Tisch gegenüber. Darunter war einer, der ungefähr tausend Jahre auf dieser Erde weilte. Er hatte seinen Körper so vervollkommnet, daß er imstande war, ihn mitzunehmen, wohin er wollte, und dieser Körper hatte die Lebensfreude und Jugendlichkeit eines Mannes von fünfunddreißig Jahren beibehalten, und dabei war diese Vollkommenheit vor etwa zweitausend Jahren erreicht worden. Neben ihm saß ein Mann, der der fünfte in der Linie oder der direkten Nachkommenreihe der erstgenannten Familie war. Dieser Zweite hatte auf der Erde seit mehr als siebenhundert Jahren gelebt, und doch erschien sein Körper nicht einen Tag älter als vierzig. Sie waren imstande, mit uns zu reden und sich zu unterhalten, genau wie andere Menschen es tun. Da war Emil, der mehr als fünfhundert Jahre gelebt hatte und etwa sechzig Jahre alt schien, und Jast, der etwa vierzig Jahre alt war und auch diesen Eindruck hervorrief.
S.91:
Der Sohn war eine hochgewachsene männliche Erscheinung; wie schätzten ihn auf ungefähr dreißig Jahre. Die Tochter war nicht groß, im Gegenteil eher klein, mit sehr feinen Zügen, ein schönes Mädchen von ausgeglichenem Wesen, das wir für etwa zwanzigjährig hielten. Später hat es sich dann herausgestellt, daß der Sohn hundertfünfzehn und die Tochter hundertzwanzig Jahre alt waren.
S.100
Als unsere Feunde uns gute Nacht gesagt hatten, konnten wir uns lange nicht fassen vor Erstaunen, da es uns aufs neue gegenwärtig wurde, daß nicht ein einziger von ihnen weniger als hundert Jahre alt war, und daß die Mutter über siebenhundert Jahre zählte, davon sechshundert Jahre in ihrem physischen Körper auf der Erde gewohnt hatte. Und wie waren sie alle voll Leben und fröhlichen Herzens wie Zwanzigjährige, und nicht die geringste Anmaßung war zu bemerken. Es war genau so, als ob wir mit jungen Leuten zusammengewesen wären.
S.124/125
Als sie uns vorgestellt wurde, hielten wir sie für höchstens achtzehnjährig und wir bewunderten ihre Schönheit. Wie groß war aber unser Erstaunen, als wir vernahmen, sie sei über vierhundert Jahre alt und einer der beliebtesten Lehrer. ..... Wir hatten alle Gelegenheit, Vergleiche anzustellen zwischen dem, was sie uns von ihrem Alter sagten, und ihren unwiderlegbaren Aufzeichnungen. Man konnte ebensowenig sich weigern, diese Schriften anzuerkennen, wie man unsere eigenen Aufzeichnungen verleugnen dürfte.


http://mitglied.multimania.de/horstweyrich/spalding.html

Tags: Fernen, Leben, Lehren, Meister, Osten, der, im, und

Seitenaufrufe: 394

Hierauf antworten

Forum

Wissenswertes

Wichtiges Wissen um alle Lügen zu durchschauen

217 Diskussionen

Informationen für eine bessere Welt

Aktivitäten und Informationen zur Erdheilung !

155 Diskussionen

Hier wird Tacheles geschrieben

Die Wahrheit ist manchmal sehr grauenhaft und für viele unverständlich die selbst im Herzen stets liebevolle Absichten verfolgen ! Hier sprechen wir einfach mal aus was das Böse so getrieben hat !

212 Diskussionen

Die klingenden Zedern Russlands

Wichtiges überliefertes Wissen für uns und unsere Nachkommen aus den klingenden Zedern Russlands oder anderen Quellen !

38 Diskussionen

Gute Nachrichten

Nachrichten die uns gut tun und uns höher schwingen lassen und uns erfreuen sollen !

105 Diskussionen

Anastasia Books

The englisch forumsgroup about Anastasia books

15 Diskussionen

VOLKSUMFRAGEN

VOLKSUMFRAGEN im Deutschen Reich dem STAATENBUND KÖNIGREICH WEDENLAND

7 Diskussionen

Blog-Beiträge

Der alles in sich vereinigt!!!

Gepostet von Marcel Schröder am 27. Mai 2014 um 8:10am

Unabhängigkeitserklärung

Gepostet von Bruno Weihsbrodt am 1. Januar 2014 um 6:55pm

Ergebnisse der Volksumfrage

Gepostet von Galaxiengesundheitsrat am 15. Juni 2012 um 8:06pm

Juden / Helfen

Gepostet von Galaxiengesundheitsrat am 27. April 2012 um 8:16am — 1 Kommentar

Impfverbote sind rechtskräftig

Gepostet von Galaxiengesundheitsrat am 17. April 2012 um 1:29pm — 2 Kommentare

News aus Russland

Gepostet von Aruna und Maik Palitzsch-Schulz am 29. November 2011 um 9:31pm — 2 Kommentare

Über

Galaxiengesundheitsrat hat dieses Ning-Netzwerk erstellt.

Hinweise

Wedische Kultur ?

Wedische Kultur ?

Frage :  Was ist denn das ?

Antwort : "Das ist die Lebensweise und Kultur unserer göttlichen Ahnen"!  …

Fortfahren

Erstellt von Galaxiengesundheitsrat 13. Jan 2010 at 20:25. Zuletzt aktualisiert von Galaxiengesundheitsrat 1. Jun 2010.

Notizen-Startseite

Willkommen! Klicke hier, um alle Notizen anzuzeigen. Fortfahren

Erstellt von Galaxiengesundheitsrat 13. Jan 2010 at 20:23. Zuletzt aktualisiert von Galaxiengesundheitsrat 13. Jan 2010.