Krätze bei Bereitschaftspolizei

(Bild: gemeinfrei)Krätze (Bild: gemeinfrei)

Baden-Württemberg / Bruchsal – Seit Wochen häufen sich die Nachrichten über die Zunahme von meldepflichtigen Krätze-Infektionen.  Nun hat es auch die Polizeischule in Bruchsal erwischt. Krätze und andere, längs überwundene Krankheiten sind nun wieder „Alltagsgeschäft“.

Die Krätze, eine in Deutschland seit Jahren kaum mehr auftretende, jedoch hoch ansteckende Krankheit, ist auf dem Vormarsch. Vergangenes Wochenende musste eine komplette Krankenhausstation wegen Krätze geschlossen werden. Eltern berichten davon, dass ihre Kinder sich mit der meldepflichtigen, gefährlichen Krankheit angesteckt haben (JouWatch berichtete).

Polizeischule geschlossen und dekontaminiert

Nun wurde im baden-württembergischen Bruchsal die dort ansässige Polizeischule für einen Tag komplett geschlossen, da fünf Schüler an Krätze erkrankt waren. Die Einrichtung wurde nach der Schließung laut Angaben eines Pressesprechers der Schule aufwendig gereinigt. Insbesondere die Wohnquartiere und die Dienstkleidung musste dekontaminiert werden. Die rund 150 Polizeischüler wurden nach Hause geschickt, nachdem sie über die medizinischen Hintergründe und Behandlungsmöglichkeiten informiert wurden. Die Schule selbst hatte die Öffentlichkeit nicht informiert, so die Bruchsaler Rundschau

Das Karlsruher Gesundheitsamt hat am Donnerstag  „Entwarnung“ gegeben. Zudem verwehrte sich das Amt dagegen, bei der Schließung der Schule von einer „Evakuierung“ zu sprechen. Diese Begrifflichkeit sei aus hiesiger Sicht der Situation und der Erkrankung gegenüber nicht angemessen. Mehr als Wäsche waschen bei 60 Grad, Teppiche reinigen und Matratzen und Polstermöbel absaugen sei nicht notwendig. Die Kosten hierfür trägt bekanntlich der Steuerzahler. Auch müsse das Gesundheitsamt die Verhältnisse vor Ort nicht überprüfen oder gar eine Freigabe erteilen. Die Krätze sei zwar meldepflichtig, aber durchaus „Alltagsgeschäft“ im Gesundheitsamt, so der Tenor.

Krätze und andere, längs überwundene Krankheiten sind nun wieder „Alltagsgeschäft“

Dass es sich bei Krätze– wie vom Gesundheitsamt dargestellt- bereits um ein „Alltagsgeschäft“ handelt, mag angesichts des rasanten Anstieg von Krankheitsbildern – unzweifelhaft durch die unkontrollierte Masseneinwanderung – dann sogar die richtige Wortwahl sein.(SB)

Quelle : http://www.journalistenwatch.com/2017/10/19/kraetze-bei-bereitschaf...

Kommentar von der Redaktion:

Wir glauben NICHT das die Krätze etwas mit den sogenannten Flüchtlingen zu tun hat sondern verweisen in diesem Zusammenhang auf folgende Problematik

Chemtrails

Morgellons - neue Haut- und Systemkrankheit
Symptome, Ursachen, Therapie; Verbreitung durch Chemtrails?
typische Chemtrails-Kreuzungsmuster


Inhaltsübersicht:


Neue, verschwiegene, gefährliche Epidemie

In zunehmendem Maße berichten weltweit Menschen von einer rätselhaften Haut- und Systemerkrankung, die extrem schmerzhaft, lebensgefährlich und auf vielfache Art ansteckend ist. Mehr als Einführung dazu.

Die Morgellons-Haut- und System-Krankheit tritt zwar bereits weltweit auf. Mehr dazu und zur Frage der Ansteckbarkeit durch Morgellons.

Es ist aber immer noch eine "verschwiegene Epidemie", die vom Medizinestablishment entweder noch ignoriert bzw. als 'Delusional Parasitosis' (Dermatozoenwahn) verkannt wird.

Nach neueren Erkenntnissen (2011) findet sich in 'American Medical Association' die Meldung: "Morgellons ist auch eine systemische Erkrankung" Träfe das zu, dann hieße das: das gesamte System ist davon betroffen, d.h. das Immunsystem ist zu schwach, um diese Eindringlinge in Schach zu halten oder zu vernichten.

HAUPTSYMPTOME:

EXTERN: INTERN:

Hautpusteln, Pickel, Blasen, Knötchen, Krabbelempfindungen

Ermüdungssyndrom (CFS), Kurzatmigkeit, reduzierte Leistungsfähigkeit
Dermatitis, Zellulitis und dünnere Haut Husten, Kopf-, Rücken-, und Gliederschmerzen
Exzemartige Areale und Depigmentationsmuster Vergesslichkeit, Depression und Übergereiztheit
Gelbe Zähne, Zahnfraß, Zungenfraß, Zahnfleischschwund Nervenentzündungen und Taubheitsgefühl
Gelbe Finger- und Zehennägel, Ergrauen der Haare Geschwollene Beine und Gesicht (Ödeme)
Augenentzündungen und schlechtere Sicht Blasen- und Nierenentzündungen, Gelenkschmerzen

Die neuartigen, seltsamen Krankheitserreger erzeugen nicht nur von sich aus obige Hauptsymptome, sondern scheinen gleichzeitig noch Erzeuger und Überträger vieler weiterer Krankheitserreger zu sein. Dadurch können sehr verschiedene Krankheitsbilder entstehen, die eine klare Diagnose und Behandlung sehr erschweren.
Die mysteriösen Morgellonserreger scheinen eine Mixtur aus verschiedenen Lebensformen, vor allem von Pilzen und Mikroparasiten zu sein. Sie zeigen körperliche Merkmale Verhaltensweisen und Auswirkungen, die denen von Einzellern, Algen, Pilzen, Läusen, Thripsen, Motten, Fliegen, Springschwänzen, Flöhen und Würmern gleichen.

Sie enthalten aber - mikroskopisch sichtbar! - Bestandteile, die auf künstlich erzeugte Produkte - oft in Nanogröße - hinweisen. Dazu aufschlussreiche Video-Bildaufnahmen s. MORGELLONS HORROR PICTURE SHOW NANOTECHNOLOGY 2010 Das macht ihre biologische Einordnung schwierig.

Nach längerem Befall mit Morgellons-Erregern treten ausser Hauterkrankungen weitere psychische und innerkörperliche Krankheitssymptome auf (z.B. Borreliose, MS, Arthritis, Thrombose, Meningo/Enzephalitis, Babesiose, Augen-, Herz-, Lungen-, Leber-, Nierenerkrankungen u.a. Probleme), die letztlich tödlich sein können.

Betroffene äußern (wohl nicht zu Unrecht), die entstehenden Erkrankungen der Haut und im Inneren seien schlimmer als jede andere Krankheit, incl. Krebs oder AIDS. Diese Erkrankung könne wegen der Schmerzen, Unverständnis der Umwelt, Behandlungsproblemen etc. Menschen in kurzer Zeit nicht nur zu einem körperlichen Wrack machen, sondern auch in soziale Isolation, vielfältige Ängste, Verzweiflung und Resignation bis hin zum Wahnsinn und Selbstmord treiben.

Morgellonserkrankung = Realität, Einbildung oder Wahn?

Weil der neuartige Erreger zunächst Symptome wie eine normale Scabiesmilbe (Krätze) hervorruft, halten die meisten Ärzte die Beschwerden für Krätze und behandeln entsprechend. Die herkömmlichen antibiotischen Behandlungen wirken nur selten wirklich oder gar nachhaltig, weil eben andere Erreger die tatsächlichen Verursacher sind.
Die auftretende Vielfalt von organischen und daraus erwachsenden psychischen Problemen und Symptomen irritieren verständlicherweise nicht nur die diePatienten, sondern auch die meisten Ärzte.

In der medizinischen Aus- und Fortbildung existiert diese bizarre Krankheit (noch) nicht und medizinische Fachartikel sind erst ganz wenige veröffentlicht. Von Ärzten wird die Morgellons-Erkrankung daher bis jetzt kaum jemals richtig diagnostiziert.

Schon bald nach Befall mit den geheimnisvollen Morgellonserregern berichten Betroffene in der Regel übereinstimmend von folgenden Empfindungen bzw. Beschwerden, die von Ärzten häufig als 'eingebildeten Parasitenwahn' fehlbeurteilt werden:

Quelle : http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/morgellons.htm

Seitenaufrufe: 223

Hierauf antworten

Neueste Aktivitäten

Blog-Beiträge

vorstellung

Gepostet von jörg holstein am 17. Februar 2018 um 5:37pm — 1 Kommentar

WIRTSCHAFTSFASCHISMUS

Gepostet von Galaxiengesundheitsrat am 3. August 2017 um 6:24pm

Liebe Freunde,

Gepostet von TurnusGleicHolger Hirt am 14. Mai 2017 um 8:15pm

Norwegen gegen Regenwaldabholzung

Gepostet von Stefan von Stade am 20. Februar 2017 um 9:30pm

Info

Gepostet von Karl Langauf am 3. Dezember 2015 um 3:32pm — 1 Kommentar

Hochzeitsvorbereitung!?

Gepostet von Susanne Shushan Runge am 18. Februar 2015 um 9:03am

Der alles in sich vereinigt!!!

Gepostet von Marcel Schröder am 27. Mai 2014 um 8:10am

Unabhängigkeitserklärung

Gepostet von Bruno Weihsbrodt am 1. Januar 2014 um 6:55pm

© 2018   Erstellt von Galaxiengesundheitsrat.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Privacy Policy  |  Nutzungsbedingungen